"D'Friedrichsbergler-Trachtler" in München - Im nächsten Jahr gibt's neue Dirndln
Auf der "Alten Wies'n" getanzt

Lokales
Schmidgaden
22.11.2014
10
0
Der Heimat- und Trachtenverein blickte bei seiner Jahreshauptversammlung auf ein ruhiges Vereinsjahr zurück. Höhepunkt war das Heimatfest im Juli im Magdalenental. Vortänzerin Maria Kurzwart berichtete von 19 Proben. Mitglieder der Tanzgruppe haben auf der Alten Wiesen in München mitgewirkt.

Nach den Worten des Vorsitzenden Peter Kurzwart zählt der Verein zur Zeit 174 Mitglieder. Geburtstagsgratulationen standen ebenso wie die Besuche von Vereinsfesten auf dem Programm. Hier wünschte sich der Vorsitzende manchmal eine regere Teilnahme. Der Verein hielt wieder einen Hutzerabend, das Johannisfeuer und das Heimatfest im Magdalenental sowie Martinszug und Waldweihnacht ab. Bürgermeister Josef Deichl dankte dem Verein für sein Engagement. Die Trachtler seien ein wichtiger Bestandteil im Leben der Gemeinde.

Dirndlstoff gekauft

Einen positiven Kassenbericht gab es von Josef Schatz. Dirndlvertreterin Maria Delling bedankte sich bei Maria Kurzwart für den Dirndlnähkurs. Beim Trachtentausch für Kinder wurde festgestellt, dass diese, vor allem bei den Mädchen, sehr in Mitleidenschaft gezogen worden sind. Die Dirndl werden 2015 erneuert. Die Oberteile würden außer Haus gefertigt. Für die Frauentracht wurde kürzlich bereits der Stoff gekauft. Im nächsten Jahr bietet Maria Kurzwart einen Kurs zum Blusennähen an.

Jugendleiterin Ramona Graf sprach über eine sehr aktive Jugendabteilung. Diese hat zur Zeit 34 Mitglieder, davon 24 Mädchen und zehn Buben. Das Jahr sei von zahlreichen Aktivitäten, wie Nikolausbasteln, Waldweihnacht, Faschings- oder Martinszug, geprägt gewesen. Mit einigen Kindern und Jugendlichen besuchte Graf den Katholikentag in Regensburg.

Das Johannisfeuer wurde in der Lohe abgebrannt. Die Kinder und Jugendlichen haben am Gaujugendtag in Neusath sowie am Zeltlager des Gaus in Parsberg teilgenommen. Beim Ferienprogramm der Gemeinde war der Verein ebenfalls aktiv. In Änderung der Tagesordnung fand anschließend eine Nachwahl für die dritte Jugendleiterin statt. Katja Rehorz wurde einstimmig gewählt.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.