Feuerwehr-Großeinsatz im Sägewerk: Brand verursacht Schaden im fünfstelligen Bereich

Feuerwehr-Großeinsatz im Sägewerk: Brand verursacht Schaden im fünfstelligen Bereich Schmidgaden. 70 Einsatzkräfte der Feuerwehren Schmidgaden, Trisching, Rottendorf, Stulln und Pfreimd mussten in der Nacht zum Mittwoch gegen 2.30 Uhr ausrücken, um einen Brand in einem Sägewerk zu bekämpfen. Aus bislang unbekannter Ursache brach das Feuer offenbar im Bereich der Förderschnecke aus und verlagerte sich rasch in den Lagerbunker einer Hackschnitzelheizung. Das Sägewerk selbst sowie die angebauten Betriebshal
Lokales
Schmidgaden
18.12.2014
10
0
70 Einsatzkräfte der Feuerwehren Schmidgaden, Trisching, Rottendorf, Stulln und Pfreimd mussten in der Nacht zum Mittwoch gegen 2.30 Uhr ausrücken, um einen Brand in einem Sägewerk zu bekämpfen. Aus bislang unbekannter Ursache brach das Feuer offenbar im Bereich der Förderschnecke aus und verlagerte sich rasch in den Lagerbunker einer Hackschnitzelheizung. Das Sägewerk selbst sowie die angebauten Betriebshallen blieben verschont. Der Brand war gegen 4 Uhr unter Kontrolle, teilte die Polizei mit. Bei den Löscharbeiten erlitt ein 18-jähriger Feuerwehrmann eine Rauchvergiftung und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Schaden dürfte sich nach Angaben der Nabburger Polizeiinspektion im mittleren fünfstelligen Bereich bewegen. Bild: bk-media.de
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)Kurz notiert (401123)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.