Feuerwehrnachwuchs fit im Umgang mit Rohren, Schläuchen und Knoten

Feuerwehrnachwuchs fit im Umgang mit Rohren, Schläuchen und Knoten (ral) 30 Jugendliche aus dem Kreisbrandmeisterbereich Land 4/1 legten in Gösselsdorf erfolgreich die Prüfung der Jugendflamme Stufe 1 ab. Damit starteten die Mädchen und Jungen aus den Feuerwehren Brudersdorf, Nabburg, Neusath, Schmidgaden, Gösselsdorf, Dürnsricht und Högling ihre Feuerwehrkarriere. Im Beisein des Kreisbrandmeisters Helmut Schatz und der Prüfer zeigten die Jugendlichen, was sie in den vielen Übungen gelernt hatten. Die A
Lokales
Schmidgaden
27.04.2015
4
0
30 Jugendliche aus dem Kreisbrandmeisterbereich Land 4/1 legten in Gösselsdorf erfolgreich die Prüfung der Jugendflamme Stufe 1 ab. Damit starteten die Mädchen und Jungen aus den Feuerwehren Brudersdorf, Nabburg, Neusath, Schmidgaden, Gösselsdorf, Dürnsricht und Högling ihre Feuerwehrkarriere. Im Beisein des Kreisbrandmeisters Helmut Schatz und der Prüfer zeigten die Jugendlichen, was sie in den vielen Übungen gelernt hatten. Die Anwärter mussten die Handhabung des Strahlrohrs zeigen. Weitere Aufgaben waren: Wie wird mit den Schläuchen richtig umgegangen? Was steht auf dem Hydranten-Schild und wie wird es richtig gelesen? Zum Handwerkszeug eines Aktiven gehören Stiche und Knoten, diese mussten die Jugendlichen ebenfalls beherrschen. Nach zwei Stunden verkündeten die Kreisjugendwartsprecher Sebastian Meier und Helmut Schatz, dass alle Teilnehmer bestanden hatten. Bild: ral
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.