Flurprozession durch Trisching gehört traditionell zum Pfingstfest

Flurprozession durch Trisching gehört traditionell zum Pfingstfest (ral) Eine kirchliche Tradition ist es, dass an Pfingsten die Flurprozession durch den Ort stattfindet. Da Trisching keine eigene Pfarrei ist, hat diese Veranstaltung für die Bevölkerung den Stellenwert einer Fronleichnamsprozession. Bis zum Zweiten Weltkrieg führte diese Prozession auch über die Ortsgrenzen von Trisching hinaus. Im Ort wurden vier Altäre von den Eigentümern der Anwesen errichtet. Auf dem Weg und an den Altären wurde für
Lokales
Schmidgaden
26.05.2015
1
0
Eine kirchliche Tradition ist es, dass an Pfingsten die Flurprozession durch den Ort stattfindet. Da Trisching keine eigene Pfarrei ist, hat diese Veranstaltung für die Bevölkerung den Stellenwert einer Fronleichnamsprozession. Bis zum Zweiten Weltkrieg führte diese Prozession auch über die Ortsgrenzen von Trisching hinaus. Im Ort wurden vier Altäre von den Eigentümern der Anwesen errichtet. Auf dem Weg und an den Altären wurde für die Belange der Arbeitswelt und die Belange der Welt gebetet. Wie bei einer Fronleichnamsprozession erteilte der Priester an jedem Altar den Segen mit der mitgeführten Monstranz. Die Vereine beteiligten sich mit ihren Fahnen und in ihren Uniformen und Trachten an der Prozession. Musikalisch umrahmt wurde sie wie der vorangehende Gottesdienst durch die Trischinger Blasmusik. Den Gottesdienst zelebrierte Pfarrer Gerhard Wagner. Bild: ral
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.