Furioses Finale im Festzelt

Sowohl Durst als auch gute Laune hatten die Festdamen ins Kirwa-Zelt mitgebracht. Bild: jua
Lokales
Schmidgaden
18.08.2015
7
0

"Hawadere Schmigon, hawadere Rotzlöffl!" Schon bei der lautstarken Begrüßung ließ sich erahnen, dass der Montagabend wieder einmal zum Höhepunkt der Feuerwehr-Kirwa werden sollte.

Christoph, David, Sandro und Stefan hielten das Publikum auf Trab. Schon von der ersten Minute an ging die Post ab im Bierzelt. Da brauchte es keine großen Aufforderungen: Auf den vorderen Reihen stand das junge Publikum schnell auf den Bänken und klatschte und sang mit. Zum "Prosit der Gemütlichkeit" ließ sich auch niemand lange betteln: Da gingen die gut eingeschenkten Bierkrüge immer wieder in die Höhe. Showeinlagen durften beim Auftritt der weit gereisten Partyband nicht fehlen. Beim Spielen mit brennenden Trompeten brauchte die Feuerwehr nicht gleich zur Spritze zu greifen, mit dem Alphorn bekamen die Zuhörer sogar Tuchfühlung, und zum "Bobfahren" dienten die Tische als Piste. Boarisch-Rocken war angesagt bis zum Abwinken. Das Zelt bebte, und in der Bar hatten die Cocktail-Mixer alle Hände voll zu tun.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.