Jugend trumpft auf

Vorsitzender Gerhard Müller (rechts) überreichte den Hans-Forster-Pokal an Hubert Meier.
Lokales
Schmidgaden
18.04.2015
6
0

Acht Mannschaften des Kegelclubs Schmidgaden gingen in der vergangenen Saison in der Punkterunde an den Start. Den größten Erfolg feierten die Nachwuchskegler der U-18-Mannschaft.

Bei der Jahreshauptversammlung bezifferte der Vorsitzende des SKC Schmidgaden, Gerhard Müller, den Mitgliederstand im Verein auf 121. Darunter sind 38 aktive Kegler und 20 Jugendliche. Der Verein beteiligte sich aktiv am Aufstellen des Maibaumes und nahm am Florianstag mit Fahrzeugsegnung teil. Die Kegler gingen auch beim Kleinfeldfußballturnier des SV Trisching-Rottendorf an den Start, veranstalteten ein Zeltlager für die Jugend und luden wieder zum traditionellen Sommernachtsfest ein. Beim Ferienprogramm der Gemeinde verboten die Mitglieder ein Kinderkegeln an. Beim Schmidgadener Weihnachtsmarkt waren die Kegler mit einem Stand dabei. Höhepunkt war das Kegelturnier um den Gemeindepokal.

Sportwart Stefan Piehler betrachtete die sportlichen Aktivitäten im abgelaufenen Jahr. Der Verein nahm mit acht Mannschaften an den jeweiligen Punkterunden teil. Als einzige Mannschaft holten die Kegler der U18 den Meistertitel für den SKC Schmidgaden. Dem erfolgreichen Team gehörten Tobias Braun, Tim Deml, Marie Gradl, Florian Köppl, Robert Kraus, Simon Lehner, Christoph Obendorfer und Marco Piehler an. Den Johann-Forster-Pokal sicherte sich in diesem Jahr Hubert Meier.

Bürgermeister Josef Deichl, der selbst viele Jahre Sportleiter des SKC war und ein begeisterter Kegler ist, lobte die hervorragende Jugendarbeit beim SKC. Außerdem sei der Verein gesellschaftlich sehr aktiv. Zum Schluss der Versammlung wurde Evi Neidl für 25-jährige Mitgliedschaft beim SKC geehrt.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.