Kirwa mit Musik und guter Laune

Bürgermeister Josef Deichl (links, mit gelber Schürze) stieß mit den Verantwortlichen der Dorfvereine auf eine gute Kirwa an. Bild: ral
Lokales
Schmidgaden
07.09.2015
23
0

Viele junge Menschen wollen dabei sein, wenn in Trisching Kirchweih gefeiert wird. Für die richtige Partystimmung sorgten zum Auftakt die "Original Oberpfälzer Gaudibursch'n".

In diesem Jahr findet die Kirchweih in Trisching zum 35. Mal statt. Auslöser des Festes war 1980 das zehnjährige Bestehen der Jugendblaskapelle. Da zu gleicher Zeit das zum Vereinshaus umfunktionierte Schulhaus in Betrieb ging und die laufenden Kosten von den Dorfvereinen selbst zu tragen sind, wurde beschlossen, jedes Jahr im September eine Kirchweih zu halten. Dazu gab es einen kirchlichen Bezug mit der Weihe der Marienkirche im September 1962. Seit einigen Jahren gehören die Kirwapaare dazu - als Garanten guter Stimmung. Auftakt war heuer am Samstagnachmittag mit dem Aufstellen des Kirwabaumes vor dem Festzelt. Am frühen Abend stand zunächst ein Gottesdienst in der Marienkirche auf dem Programm. Auf dem Kirchenvorplatz wartete die Blaskapelle Trisching auf die Gottesdienstbesucher. Mit einem kleinen Standkonzert stimmte sie die Besucher auf die Kirchweih ein. Angeführt von der Blaskapelle und den Fahnenabordnungen der Vereine zogen Ehrengäste, Kirwapaare und viele Besucher zum Festzelt im Hof des Vereinshauses.

Dort stach Bürgermeister Josef Deichl mit zwei Schlägen das erste Fass Bier an. Er stieß mit den Verantwortlichen der Dorfvereine auf eine gute Kirchweih an. Ab 20 Uhr herrschten Kirwagaudi und Partystimmung im Trischinger Festzelt. Dafür sorgten gekonnt die "Original Oberpfälzer Gaudibursch'n". Waren am Anfang die Besucher altersmäßig noch gut gemischt, überwog mit dem Fortgang der Nacht das junge Publikum. Alle hatten ihr Vergnügen, ob im Festzelt oder im geräumigen Barzelt.

Mehr als 1000 Besucher fanden den Weg nach Trisching, um den Kirchweihauftakt zu feiern. So waren die Verantwortlichen sehr zufrieden mit dem ersten Tag des Festes. Abschluss ist heute um 20 Uhr mit der Gruppe "Horrido-Express".
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.