Kraft für den Alltag schöpfen

Den 20 Radpilgern hat die dreitägige Wallfahrt nach Altötting gut getan. Bild: hfz
Lokales
Schmidgaden
11.07.2015
0
0
210 Kilometer saßen sie fest und sicher im Sattel: Zum zwölften Mal radelten bei herrlichem Sonnenwetter 20 Wallfahrer aus dem Landkreis unter der Leitung von Werner Zitzmann nach Altötting. Drei Tage war die Gruppe unterwegs. Von Pannen blieben alle verschont. Trotz Anstrengung schöpften die Teilnehmer Kraft für den Alltag. Die Radwallfahrer kamen aus Schmidgaden, Nabburg, Diendorf, Neusath, Schwarzenfeld, Fensterbach und Kümmersbruck.

Ruhestandspfarrer Richard Salzl aus Dürnsricht zelebrierte in der Magdalenen-Kirche in Altötting den Abschlussgottesdienst. Bei dieser Wallfahrt wurde Herbert Müller aus Nabburg geehrt. Er nahm bereits zum zehnten Mal an dieser Pilgerfahrt teil.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.