Lange Wunschliste

Lokales
Schmidgaden
21.10.2015
0
0

Investitionen für rund 3,7 Millionen Euro stehen in nächster Zeit in der Kommune auf der Agenda. Sie sind nicht in einem Jahr zu schultern: Der Gemeinderat wird sie deshalb in einer der nächsten Sitzungen nach Prioritäten ordnen.

Die erste Vorberatung des Haushaltes für das kommende Jahr im Gemeinderat beschränkte sich auf den Vermögenshaushalt. Hier werden die Investitionen der Kommune aufgelistet. Bürgermeister Josef Deichl zählte zahlreiche mögliche Maßnahmen auf. Darunter sind unter anderem: Baugebiet West III, Breitbandausbau, Kanal- samt Straßensanierung in der Pfarrer-Wilkofer-Straße, Grundstücksankäufe, Restzahlungen für den Bauhof, Straßenunterhalt, Brücken- und Kanalsanierungen im Gemeindebereich, Erneuerung von Buswartehäuschen, Zuzahlung an den Zweckverband zur Wasserversorgung der Brudersdorfer Gruppe oder Planungskosten für den Umbau des Rathauses. Darüberhinaus liegt laut Deichl ein Antrag der Feuerwehr Gösselsdorf auf ein neues Auto vor.

Aus den Reihen der Gemeinderäte kamen noch Anregungen, Geld für die Spielplatz-Gestaltung, für die Sanierung der Ruhebänke oder für Grunderwerb für ein Baugebiet in Trisching im Finanzplan für die kommenden Jahre einzuplanen. Die Maßnahmen sollen in einer der nächsten Sitzungen nach ihrer Priorität geordnet werden.

Keine Einwände hatte das Gremium gegen eine Bauvoranfrage auf Neubau einer Betriebsleiterwohnung mit Nebengebäude in Rödlmühle.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.