Nachwuchs dringend gesucht

Lokales
Schmidgaden
20.01.2015
2
0

In den nächsten drei Jahren führt weiterhin Eduard Delling als Schützenmeister die Schützengesellschaft Enzian Trisching. Dies war das Ergebnis der Jahreshauptversammlung. Auf die Jugendarbeit möchte der Verein in diesem Jahr sein Hauptaugenmerk legen.

Schützenmeister Eduard Delling berichtete in seinem Rechenschaftsbericht, dass der Verein zur Zeit 173 Mitglieder hat. Er erinnerte an ein Faschingsschießen und an Feste, an denen der Verein teilgenommen hat, etwa die Segnung der Fahne der FF Trisching oder auch das Magdalenentalfest. Königsschießen, Aufstellen des Maibaumes, Dorfkirchweih, Seniorennachmittag und Christbaumversteigerung waren weitere Termine von oder mit den Schützen. Am Kleinfeldturnier des SV Trisching-Rottendorf und am Gemeindepokalkegeln des SKC Schmidgaden haben die Schützen ebenfalls teilgenommen.

Problem bekannt

Ende Oktober machte sich der Verein auf den Weg nach Schmidgaden zum Freundschaftsschießen mit den dortigen Hubertusschützen. "Eine gelungene Veranstaltung", sagte Delling. Er dankte allen, die durch ihren Einsatz zum Erfolg des Vereins beigetragen haben.

Sportleiter Markus Kurz berichtete, dass bei den Gaumeisterschaften gute Plätze erreicht wurden. Bei der Landesmeisterschaft kam Johann Pröls auf den 16. Platz. Es wurden während des Jahres sechs Pokale ausgeschossen, ein Faschingsschießen fand statt und das Königsschießen. Im Rundenwettkampf sind drei Mannschaften vertreten. Die erste Mannschaft stieg im letzten Jahr in die Bezirksliga auf, was eine Feier zur Folge hatte.

Mangels Beteiligung von Jugendlichen konnte Jugendleiter Albert Delling keinen Bericht abgeben. In diesem Jahr wird die Werbung Jugendlicher Schützen intensiviert.

Gauschützenmeister Johann Dirrigl nutzte die Gelegenheit, sich in Trisching vorzustellen. Er lobte die Arbeit der Trischinger Schützen. "Das Problem mit der fehlenden Jugend haben andere Vereine auch", versicherte er. Der Gau sei ebenfalls bemüht, Lösungen dafür zu finden. Die Grüße der Gemeinde Schmidgaden überbrachte 2. Bürgermeister Andreas Altmann. Er dankte dem Verein für dessen Engagement und Einsatz.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.