Neue Vereinsjacken und neues Logo - Mitglieder betreuen 260 Nistkästen - Johann Prüfling pflegt ...
Naturfreunde mit einheitlicher Optik

Lokales
Schmidgaden
04.04.2015
10
0
Die Naturfreunde Rottendorf gehen in neuer Vereinsjacke und mit neuem Logo ins Jahr 2015. Die Leistungen des 122 Mitglieder starken Vereins können sich sehen lassen. Vorsitzender Josef Pösl berichtete bei der Jahreshauptversammlung, dass 260 Nistkästen betreut werden.

Bei mehreren Arbeitseinsätzen wurde ein Bürocontainer aufgestellt und als Vereinsdomizil eingerichtet. Das Abfischen des Vereinsweihers brachte - bedingt durch die zuverlässige Betreuung von Weiherwart Johann Hofmann - ein sehr gutes Fangergebnis. Folglich konnten auch die 90 Gäste beim Fischessen gut verköstigt werden. Einen sportlichen Erfolg gab es für die Stockschützen, die den zweiten Platz beim Altlandkreisturnier in Pfreimd belegten. Der Vorsitzende dankte Johann Prüfling, der seit zehn Jahren die Dämme des Vereinsweihers pflegt und überreichte ihm einen Geschenkkorb. Siegfried Hierl informierte die Mitglieder über einen leicht positiven Kassentrend.

Stellvertretender Bürgermeister Andreas Altmann, selbst langjähriges Mitglied, dankte den Naturfreuden für ihren Einsatz im Sinne der Natur. Auch für die Beteiligung am Ferienprogramm der Gemeinde fand er lobende Worte. Solche Aktivitäten seien wichtig, "damit sich in der Gemeinde was rührt". Zweiter Vorsitzender Thomas Neidl stellte das neu überarbeitete Vereinslogo anhand eines Schildes, welches das Vereinsheim zieren wird, vor. Ebenso wurde den Mitgliedern die neue Vereinsjacke in Softshell-Ausführung präsentiert. Diese Jacke soll in Zukunft das einheitliche Auftreten bei gesellschaftlichen Aktivitäten fördern. Mitglieder können die Jacke jeden Freitag beim Übungsschießen an der Sommerstockbahn oder bei Thomas Neidl nach telefonischer Anmeldung unter 0171/3624506 besichtigen, anprobieren und gegebenenfalls auch bestellen.

Josef Neidl, der über 110 Nistkästen in seiner Obhut hat, berichtete, dass in letzter Zeit immer wieder Kästen im Bereich Littenhof komplett zerstört wurden. Bisher fielen fünf Brutplätze dieser wilden Zerstörungswut zum Opfer.

Für 2015 legt der Verein wieder ein umfangreiches Programm vor. Unter anderem ist am 11. April eine Säuberungsaktion geplant. Am Kalvarienberg entsteht eine neue Ruhebank. Es werden Nistkästen gebaut und diverse Arbeiten am Vereinsweiher erledigt. Auch die Sommerstockbahn bedarf einer Auffrischung. Alle Termine können auf der Internetseite: www.naturfreunde-rottendorf.de nachgelesen werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.