Neues Buch springt auf Platz eins

Auf 289 Seiten wird in dem Buch "Kai und Annabell" eine spannende Liebesgeschichte zwischen Teenagern erzählt. Bild: hfz
Lokales
Schmidgaden
24.10.2015
7
0

Da verschlug es Veronika Mauel die Sprache. "Platz 1! Ich weiß nicht was ich sagen soll!" Kaum war ihr neues Buch als eBook erschienen, landete es auf einer Amazon-Hitliste ganz oben.

Der Roman ist auf zwei Teile angelegt. Band 1 mit dem Titel "Kai & Annabell: Von dir verzaubert" ist seit Anfang Oktober zu haben (in diesem Fall: herunter zuladen, etwa mit Kindle eBook). Band 2 soll im Dezember veröffentlicht werden.

Zusammen bringt die Geschichte über 500 Seiten auf die Waage. Und die können nun von jungen Leuten und Junggebliebenen verschlungen werden. Voraussetzung ist, dass man sich für eine romantische Liebesgeschichte begeistert, die viele spannende Momente aufweist.

Es geht um die beiden Schüler Kai und Annabell, die dem Buch den Titel geben. Annabell, die behütete Arzttochter, und Kai, der jede Nacht mit seiner Gang um die Häuser zieht. Während Annabell ihre wahre Familiengeschichte hinter einer Sonnenbrille versteckt, verbirgt Kai sein Leben hinter einem abgewetzten Punk-Look und einer Null-Bock-Einstellung. Dass ihn gerade die blonde Schulschönheit, die unter einem gewalttätigen Vater leidet, um Hilfe bitten würde, hätte er sich niemals träumen lassen.

Ein Textzitat als Beispiel: "Ich sehe erschrocken, wie sich seine andere Hand auf meine Sonnenbrille zubewegt. Blitzschnell fährt mein Arm in die Höhe, doch der Junge ist noch schneller und zieht mir mit einem Ruck die Brille von der Nase. Im gleichen Augenblick fällt ihm buchstäblich das arrogante Grinsen aus dem Gesicht." So beginnt die Freundschaft der Teenager, von der die Autorin flott und anschaulich erzählt. Der Text ist so gut, dass sich der renommierte deutsche Carlsen-Verlag des Manuskripts angenommen und es ziemlich schnell herausgegeben hat.

Dass das Werk nicht gedruckt wurde, sondern als eBook vertrieben wird, scheint seinem Erfolg nicht entgegen zu stehen, im Gegenteil. Kaum war die Geschichte im Netz zu haben, sprintete sie in der Amazon-Kategorie "eBooks Jugendbücher" auf Platz eins. Da steht sie zwar jetzt nicht mehr, das Buch findet sich aber noch immer in den Top 20.

Vielleicht liegt das auch daran, dass Veronika Mauel in dem Roman beide Sichtweisen einnimmt. Mal schreibt sie aus der Perspektive des Mädchens aus gehobener Schicht, mal im derben Unterschichten-Slang des Jungen. "Das war nicht ganz leicht, sich da immer wieder umzustellen", verrät die Autorin schmunzelnd.

Gute Resonanz

Als Schriftstellerin ist die 35-jährige Mutter von drei Kindern bislang eher im Bereich Fantasy hervorgetreten. Natürlich ging es auch dort um Liebe und Action, aber jetzt ist sie schreibend in der deutschen Gegenwart gelandet. Das scheint ihr auch neue Leserschichten zu eröffnen, wie die vielen, positiven Kommentare schließen lassen, die seit der Veröffentlichung bei ihr eintreffen - aber auch im Netz nachzulesen sind.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.amazon.de/Kai-Annabell-Band-Von-verzaub...
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.