Planänderungen zeigen Wirkung - Initiative der Gemeinde zu innerörtlichen Lücken
Weniger Vorschriften beim Bau

Lokales
Schmidgaden
23.04.2015
0
0
Der Gemeinderat beschäftigt sich schon seit einiger Zeit mit den Baulücken in den einzelnen Ortschaften.

Wie Bürgermeister Josef Deichl bei der Bürgerversammlung ausführte, seien zunächst 192 Grundstückseigentümer angeschrieben worden. Davon hätten 147 zurückgeschrieben. Auf die Frage, ob sie das Grundstück bebauen möchten, hätten 27 mit "Ja" geantwortet, 100 mit "Nein". Es gab laut Deichl diverse Argumente, warum die Eigentümer die Grundstücke nicht veräußern wollen. Als Hauptgründe wurden eine spätere mögliche Eigennutzung oder der Wunsch, die Flächen für Nachkommen und Erben aufzuheben, angegeben. Deichl appellierte an die Eigentümer, sich nochmals mit dem Thema zu beschäftigen. Es solle eine Zersiedelung verhindert werden.

Damit das Bauen in der Gemeinde noch attraktiver wird, habe die Kommune Geld in die Hand genommen und überarbeite sieben Bebauungspläne. Diese sollen von unnützen Vorschriften gesäubert werden und so das Bauen erleichtern. Dies habe schon erste Erfolge gezeigt: Aufgrund der Änderungen konnten laut Deichl schon drei Bauwerber gewonnen werden, weitere ernsthafte Anfragen liegen vor.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.