Jahreshauptversammlung des CSU-Ortsverbandes
Lob von der Landkreisspitze

Landrat Thomas Ebeling (links) und Vorsitzender Johann Meier (rechts) ehrten im Beisein von Bürgermeister Josef Deichl (Zweiter von rechts) die langjährigen CSU-Mitglieder Richard Altmann, Albert Gschrey und Josef Pröls (von links). Bild: ral
Politik
Schmidgaden
11.03.2016
24
0

Landrat Thomas Ebeling sparte bei der Jahreshauptversammlung des CSU-Ortsverbandes nicht mit Lob: Die Gruppierung sei auf einem guten Weg und bestens organisiert. Danach wurden langjährige Mitglieder geehrt.

Im Gasthaus Pröls in Trisching begrüßte Ortsvorsitzender Johann Meier neben Bürgermeister Josef Deichl und dessen Stellvertreter Andreas Altmann auch Landrat Thomas Ebeling. Die CSU-Vorstandschaft traf sich im vergangenen Jahr zu zwei Sitzungen, berichtete Meier. Er erinnerte daran, dass der Ortsverein beim Politischen Aschermittwoch in Passau dabei war und einmal die Straßen Schmidgadens gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr gesäubert hat. An den Kreisdelegiertenversammlungen nahmen die gewählten Repräsentanten des Ortsverbands teil, Meier selbst an einigen überörtlichen Veranstaltungen. Eine größere Gruppe war beim Besuch von Staatssekretär Albert Füracker in Guteneck anwesend. Ende Oktober fand in Schmidgaden ein Informationsabend mit Bundestagsabgeordnetem Karl Holmeier statt.

Aus dem Gemeinderat


Aus der Arbeit im Gemeinderat berichtete Ludwig Altmann, dem er gemeinsam mit Johann Meier für die CSU angehört. In der Gemeinde Schmidgaden habe sich einiges bewegt im abgelaufenen Jahr: "Es wurden viele Beschlüsse gefasst und umgesetzt." Altmann bezog sich auf die Sanierung von Kanälen und Schachtanlagen, aber auch auf die Dorferneuerung in Hohersdorf und die Sanierung des Bauhofes zu einem modernen Dienstleistungsbetrieb, der den wachsenden Aufgaben in der Gemeinde gewachsen ist. Mit der Unterstützung des Landkreises wurde der Recyclinghof saniert. "Die Bebauungspläne wurden den heutigen Anforderungen angepasst, was gleich auch ein höheres Interesse von Bauwerbern zur Folge hatte." Die Vereine in den Orten wurden motiviert und finanziell bei Materialbeschaffungen unterstützt, wenn Sanierungsmaßnahmen stattfanden - etwa der Gemeindestadel in Trisching, der zur vollkommenen Nutzung an die örtlichen Dorfvereine übergeben wurde.

Johann Meier ergänzte den Bericht aus dem Gremium mit seiner Arbeit als Waldbeauftragter der Gemeinde. Er kümmert sich seit zwei Jahren ehrenamtlich um die gemeindeeigenen Wälder und ist dafür zuständig, die Forstgebiete sauber zu halten und die Selbstwerber einzuweisen.

Bürgermeister Josef Deichl berichtete von der guten Zusammenarbeit mit Landrat Thomas Ebeling. Er konnte auch davon erzählen, dass die Untersuchung der OTH in Sachen Industrie- und Gewerbegebiet fertig ist. Der entsprechende Abschlussbericht wurde bereits vorgestellt. Dabei wurden alle positiven und negativen Faktoren heraus gearbeitet.

Landrat Thomas Ebeling bedankte sich für die Einladung und bestätigte die gute Zusammenarbeit zwischen Gemeinde und Landkreis. Er berichtete, dass trotz Schuldenabbaus in diesem Jahr die Kreisumlage gesenkt werde. Der CSU-Ortsverband sei auf einen guten Weg und sehr gut organisiert, freute sich Ebeling.

Ehrungen


Anschließend wurden Josef Pröls und Richard Altmann für 30 Jahre Mitgliedschaft geehrt, für 35 Jahre Albert Gschrey.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.