Nächster Schritt zur Paintball-Anlage
Gemeinderat behandelt Stellungnahmen

Politik
Schmidgaden
16.02.2016
185
0

In diesem Frühjahr möchte Marco Böhmer seine Paintball-Anlage bei Trisching eröffnen. Bei der Gemeinderatssitzung nahm das Vorhaben einen weiteren Schritt: Nachdem die Bürger und Behörden die Gelegenheit hatten, sich im Zuge der frühzeitigen Beteiligung zu äußern, musste der Rat nun die eingegangenen Einwände oder Stellungnahmen abarbeiten.

Aus den Reihen der Bürger kam laut Bürgermeister Josef Deichl keine Äußerung. Die Behörden - insgesamt wurden 41 Stellen beteiligt - hatten, sofern sie sich überhaupt äußerten, ebenfalls keine gravierenden Einwände. Bis auf eine Ausnahme: Kreisheimatpfleger Leo Berberich konnte sich mit der geplanten Paintball-Anlage gar nicht anfreunden. Er sprach in seiner Stellungnahme von einer "verzichtbaren Freizeitbeschäftigung für einen völlig begrenzten Personenkreis". Ansonsten kamen quer durch die Bank einige Hinweise, die der Rat entweder zur Kenntnis nahm oder beschloss, sie in den zur Änderung anstehenden Flächennutzungsplan einzuarbeiten. Die Untere Naturschutzbehörde am Landratsamt mahnte zum Beispiel einen höheren Faktor für die Ausgleichsflächen an. Das bedeutet, dass die Gemeinde 699 Quadratmeter mehr bereitstellen muss. Dem folgte der Gemeinderat und beschloss außerdem, sämtliche Ausgleichsflächen bei Trisching gleich zusammenzulegen.

Die Abteilung Wasserrecht am Landratsamt schlug vor, einen Passus einzuarbeiten, der vorschreibt, dass auf der geplanten Anlage nur Farben verwendet werden dürfen, die nicht wassergefährdend sind. Die Behörde sprach außerdem das Problem der Entwässerung im Bereich des Sportheims des SV Trisching an und bekam vom Gemeinderat zur Antwort, dass eine Lösung gesucht werde. Einstimmig fasste der Gemeinderat den erforderlichen Billigungs- und Auslegungsbeschluss. Die Bürger und Träger öffentlicher Belange haben nun nochmal die Möglichkeit, Einwände oder Stellungnahmen abzugeben.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.