35 neue Grundstücke
Startschuss für "Schmidgaden West III"

Mit dem offiziellen Spatenstich begannen die Erschließungsarbeiten für das Baugebiet "Schmidgaden West III". Dort entstehen 35 Bauparzellen Bild: ral
Vermischtes
Schmidgaden
18.10.2016
66
0

In der Gemeinde gibt es bald 35 neue Grundstücke. Im Anschluss an die bestehende Bebauung entsteht entlang der Staatsstraße das Baugebiet "Schmidgaden West III". Mit dem offiziellen Spatenstich begannen die Erschließungsarbeiten.

Zum Spatenstich für das neue Baugebiet "Schmidgaden West III" begrüßte Bürgermeister Josef Deichl neben den Vertretern der Baufirma Seebauer auch Mitarbeiter des Planungsbüros Seuss sowie die ehemaligen Grundstückseigentümer. Das Gemeindeoberhaupt erinnerte: Bereits mit dem Flächennutzungsplan aus dem Jahr 1993 sei das Gebiet sowie der südliche Teil als Baugebiet vorgesehen worden. Der Grunderwerb lief Deichl zufolge von 2008 bis 2013. Die ersten Planungen für den Bebauungsplan folgten dann im Jahr 2014 und dauerten bis zum Mai diesen Jahres. Für die Planung und Bauaufsicht ist das Planungsbüro Seuss aus Amberg zuständig, für die Grünordnung das Ingenieurbüro Blank aus Pfreimd.

Der Bebauungsplan ist modern abgefasst: Er lässt die Bauarten E+D, E+I oder Bungalows mit allen möglichen Dach-Varianten zu. Mit diesem verschlankten Bebauungsplan will die Gemeinde den Bauherren entgegen kommen. Der Eingriff in die Landschaft wird durch die Schaffung von Ausgleichsmaßnahmen kompensiert. Die Baufirma Seebauer erhielt den Zuschlag für die Erschließung des neuen Baugebietes für 940 000 Euro. Das Areal wird durch eine 580 Meter lange Straße erschlossen. Es entstehen Pkw-Stellplätze und eine 3,50 Meter hohe Lärmschutzwand mit einer Länge von 120 Metern und ausreichendem Abstand zum Geh- und Radweg. Die Telekom wird Glasfaseranschlüsse zur Verfügung stellen, das ganze Baugebiet wird an die Gasversorgung angeschlossen. Die Bauarbeiten sollen bis spätestens August kommenden Jahres abgeschlossen sein. Der Verkauf der Bauparzellen beginnt in diesem Dezember. Knapp zehn Anfragen liegen bereits vor. Die Grundstücke haben eine Größe von 520 bis 860 Quadratmeter. Der Verkaufspreis beträgt vermutlich 70 Euro pro Quadratmeter.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.