Besuch der "Groshupfer" bei Imker Ludwig Eckl
Ohne Bienen kein Obst

Imker Eckl erklärte den Kindern, dass die Bienen der Natur und den Menschen unschätzbare Dienste erweisen, indem sie die Blüten an den Obstbäumen bestäuben. Zum Schluss des Besuchs gab es für alle Teilnehmer Honigbrote und Getränke. Bild: rbm
Vermischtes
Schmidgaden
09.09.2016
16
0

Sehr unternehmungslustig ist derzeit die Nachwuchsorganisation des Gartenbauvereins Rottendorf, die "Rondorfer Groshupfer". Unter der Führung ihrer Betreuerin Doris Bauer und der GOV-Vorsitzenden Anita Graf besuchten vor kurzem 18 Kinder, zumeist in Begleitung ihrer Eltern, den Imker Ludwig Eckl aus Rottendorf, um sich über unsere nützlichen Freunde aus dem Tierreich genauer informieren zu lassen. An einem Schaukasten, an dem man durch eine Glaswand Einblick in einen Bienenstock erhielt, erzählte der passionierte Imker von seiner Arbeit, erläuterte die Bedeutung der Bienen für die Menschen und die Natur und versuchte, den interessierten jungen Zuhörern zunächst einmal die Angst vor den geflügelten Insekten zunehmen, indem er Drohnen auf nackten Armen einiger mutiger Kinder herumkrabbeln ließ. An zahlreichen Lehr- und Schautafeln erläuterte der Eckl das Geschehen im Bienenstock und die Unterteilung eines Volkes.

Weitere Beiträge zu den Themen: Imkerei (19)Gartenbauverein Rottendorf (4)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.