In der Gemeinde präsent

Dem neuen Vorstandsteam gehören 1. Vorsitzender Franz Probst, 2.Vorsitzenden Karl Ries, Schriftführer Hans Liebl und Kassier Erwin Merkl an. Mit im Bild Kreisvorsitzender Richard Österer (links) und Zweiter Bürgermeister Andreas Altmann (rechts). Bild: di
Vermischtes
Schmidgaden
23.03.2016
24
0

"Ihr seid immer da, wenn man euch braucht". Das Lob von Franz Probst galt seiner Helfertruppe in der Soldaten und Kriegerkameradschaft Schmidgaden.

Der Vorsitzende brachte bei seinem Jahresrückblick die vielen Aktivitäten und die Teilnahme an den Veranstaltungen in der Gemeinde in Erinnerung. Er bedankte sich bei den Helfern.

Besonders hob er die Unterstützer bei den Aktionen wie dem Pflastern vor dem Vereinshaus, dem Grillfest, der Kriegsgräbersammlung, sowie der Christbaumversteigerung hervor. Eine Spende der Raiffeisenbank wird zur Sanierung des Kriegerdenkmals verwendet.

Ein wichtiger Tagesordnungspunkt war natürlich die Neuwahl der Vorstandschaft. Zweiter Bürgermeister Andreas Altmann fungierte als Wahlleiter und da so ziemlich alles beim Alten blieb, konnte er zügig ein Ergebnis präsentieren. Erster Vorsitzender ist Franz Probst, zweiter Vorsitzender Karl Ries, Schriftführer Hans Liebl, Kassier Erwin Merkl, Fahnenträger Hermann Probst, Hans Ries, Hans Altmann und Erwin Merkl. Als Beisitzer wurden Werner Zitzmann, Florian Schmidl und Andreas Wilhelm gewählt. Als Kassenprüfer fungieren Alois Dirrigl und Andreas Ries.

"Hier funktioniert es noch"


Zweiter Bürgermeister Andreas Altmann bedankte sich in Namen der Gemeinde für die gezeigte Kameradschaft, die im Verein besteht. Somit ist gewährleistet, dass immer genügend Leute da sind, um bei den gemeindlichen oder kirchlichen Festen präsent zu sein. Kreisvorsitzender Richard Österer war begeistert von der Schmidgadener SKK: "Hier funktioniert's noch, hier ist Kameradschaft, da ist auch noch Zukunft, hier gibt es auch junge Mitglieder, nicht wie in manchen Vereinen, wo der Verein stillgelegt werden muss."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.