In Gösselsdorf hofft man auf Mittel aus dem Etat der Gemeinde
Wehr rückt zu fünf Einsätzen aus

Vermischtes
Schmidgaden
23.02.2016
15
0

Gösselsdorf. Kommandant Dominik Dorner sprach bei der Hauptversammlung der Feuerwehr von 27 Aktiven mit Tobias Ries als Neuzugang. Insgesamt wurde die Wehr zu fünf Einsätzen gerufen. Fünf Übungen und eine Sicherheitswache wurden abgehalten.

Jürgen Hierl absolvierte den Gruppenführerlehrgang und Konrad Ott den Gerätewart-Lehrgang. Die Teilnahme am Festzug zum 150-jährigen Bestehen der Feuerwehr Schwarzenfeld sowie die Abnahme des Leistungsabzeichens und ein Erste-Hilfe-Kurs stehen an. Dorner dankte allen Aktiven, im Besonderen seinem Stellvertreter Gerhard Gschrey, sowie den Gerätewarten Josef Bauer und Konrad Ott. Der Gemeinde Schmidgaden dankte er für die Beschaffung des Ausrüstungsmaterials.

Zweiter Bürgermeister Andreas Altmann kommt gern nach Gösselsdorf, denn "da findet man eine gute Truppe die zusammenhält und hervorragende Arbeit leistet, getreu dem alten Leitspruch - Alle für Einen, Einer für Alle". In der Gemeindeführung habe man den beherzten Einsatz der Gösselsdorfer vernommen und werde weiterhin unterstützend zur Seite stehen. Zukünftig werde der Bedarf der vier Gemeindefeuerwehren extern ermittelt. Ein großes Lob ging an die Jugendlichen. In der Jugend liege die Zukunft eines Vereins. In Gösselsdorf scheine es derzeit keine Probleme zu geben. Er dankte für die Renovierungsarbeiten.

Vorsitzender Pösl merkte mit einem Lächeln an: "In Gösselsdorf würde man sich sehr freuen, wenn für die geplanten Vorhaben Mittel bereit gestellt werden würden." Nur so könne einmal das neue Auto über ein neues Pflaster in die Fahrzeughalle rollen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.