Kontrollaktion der Polizei - Fahrer mit über 15 Stunden Tageslenkzeit
Gefahrgut teils völlig ungesichert

Ein Fachbetrieb lud das ungesicherte Gefahrgut vom Sattelzug. Bild: hfz
Vermischtes
Schmidgaden
29.07.2016
17
0

Die Oberpfälzer Polizei beteiligte sich am Mittwoch, 27., und Donnerstag, 28. Juli, an einer bundesweiten Kontrollaktion zum Thema Sicherheit im gewerblichen Personen- und Güterverkehr. Bei der Kontrolle eines türkischen Fahrers eines Sattelzuges auf der A 93 bei Pfreimd stellten die Beamten fest, dass der Fahrer die Tageslenkzeiten mehrfach überschritten hatte. An einem der überprüften Tage wurde eine Tageslenkzeit von 15 Stunden und zehn Minuten festgestellt. Auf der A 6 bei Schmidgaden war ein serbischer Sattelzug mit mehreren Fässern und Kanistern mit Gefahrgut beladen. Diese standen teils völlig ungesichert, teils völlig mangelhaft gesichert auf Paletten mit Farbeimern. Durch das Gewicht der Gefahrgutfässer wurden mehrere Farbeimer eingedrückt und stark deformiert. Hierdurch stand das Gefahrgut teils schräg und drohte umzufallen.

Weitere Beiträge zu den Themen: Polizeikontrolle (6)Gefahrgut (5)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.