Polizei ermittelt wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz
Unbekannte schießen auf Katze

Symbolbild: dpa
Vermischtes
Schmidgaden
17.08.2016
680
0

In Schmidgaden wurde eine Katze durch Schrotkugeln schwer verletzt. Die Tierärzte mussten einen Hinterlauf amputieren.

Wie die Polizei heute berichtet, fiel einer jungen Frau am 3. August eine verletzte Katze auf. Sie entdeckte das Tier auf der Gemeindeverbindungsstraße zwischen Schmidgaden/Schulstraße und Trisching, Am See. Die Katze befand sich etwa 300 m nordwestlich der Weiheranlagen.

Die grau-getigerte Katze hatte eine Schussverletzung mit insgesamt sechs Schrotkugeln im Hinterlauf und zwischen den Schulterblättern. Sie wurde tierärztlich versorgt. Die Veterinärmediziner mussten eines ihrer Beine abnehmen.

Die Polizei Nabburg hat die Ermittlungen wegen des Verstoßes nach dem Tierschutzgesetz aufgenommen und bittet unter der Telefonnummer 09433/24040 um Hinweise.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2699)Katzen (62)Tierquälerei (9)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.