Zehn Jahre alt und 375 Mitglieder
Gymnastikclub mit traumhaftem Zuwachs

Vorsitzende Lydia Schimmer (links), Bürgermeister Josef Deichl und Steffi Franckenstein (rechts) ehrten Claudia Schönberger, Annette Rudat und Roswitha Werner für langjährige Übungsleitertätigkeit. Bild:lsy
Vermischtes
Schmidgaden
01.02.2016
394
0

Der Gymnastikclub hält die Schmidgadener in Schwung - und das seit zehn Jahren. Da durfte die fitte Truppe bei der Jubiläumsfeier durchaus auch mal nach Herzenslust schlemmen.

Vorsitzende Lydia Schimmer freute sich, dass auch Steffi Franckenstein vom Bayerischen Turnverband und Bürgermeister Josef Deichl sowie Ehrenmitglied Barbara Hofmann und die 54 Gründungsmitglieder ins Gasthaus "Anderl" gekommen waren. Dann gab es ein Schlemmerbuffet. Für Unterhaltung sorgte Daniela Mühldorfer mit ihren Zumba Kids "The Young". Die Gruppe zeigte coole Tänze.

Rasante Entwicklung


Lydia Schimmer blickte auf den 14. Februar 1977 zurück, als 17 Frauen aus Schmidgaden eine Gymnastikgruppe gründeten. 28 Jahre gehörte die Gymnastiksparte dem 1. FC Schmidgaden an. Die Sparte wuchs kontinuierlich, ebenso der Bedarf an Sportprogrammen und Turnstunden. Die Mitglieder beschlossen eigenständig zu werden. "Die Gründung des Gymnastikclubs Schmidgaden mit 54 Gründungsmitgliedern war schließlich am 29. Dezember 2005", erinnerte Schimmer. Bereits im ersten Jahr wuchs die Mitgliederzahl auf über 200 an und Ende 2015 konnte der Club einen Mitgliederstand von 375 aufweisen. "Darin enthalten sind rund 170 Kinder und Jugendliche", berichtete die Vorsitzende.

Mit seinen Sportstunden für alle Alterstufen - angefangen vom Kleinkind bis ins hohe Alter - bot der GC über die Jahre ganzjährig Sport mit viel Fitness, Bewegung, Gesundheit und Spaß. "Dass Gymnastik auch im hohen Alter von 87 Jahren möglich und sehr zu empfehlen ist, zeigte als positives Beispiel Mitglied Anna Deml", hob die Vorsitzende hervor.

Lydia Schimmer berichtete zudem von zahlreichen Anschaffungen, wie diversen Sportgeräten und Vereinsshirts. Nahezu 140 Kurse bot man an und in den 10 Jahren fanden über 4100 Sportstunden statt. "Dabei entstanden Freundschaften, weitere Freizeitgruppen, neu zugezogene Einwohner lernten rasch ihre Mitbewohner in der Gemeinde kennen, fühlten sich aufgenommen und konnten ihre Freizeit angenehm und sinnvoll verbringen", ergänzte sie. Wichtig ist ihr die Turnjugend, da Sport die Konzentrationsfähigkeit erhöht und das Sozialverhaltens fördert. Qualifizierte Übungsleiterinnen weckten bei den Kindern früh die Freude an der Bewegung.

Gute Jugendarbeit


Bürgermeister Josef Deichl lobte die hervorragende Jugendarbeit und das Engagement des Gymnastikclubs. Er sicherte dem Verein weiterhin seine Unterstützung zu. Steffi Franckenstein beglückwünschte den Club als Turngauleiterin Oberpfalz Süd im Namen des Bayerischen Turnverbandes. Für langjährige Übungsleitertätigkeit wurden vom Bayerischen Turnverband folgende Übungsleiterinnen mit Urkunde und der Übungsleiternadel in Gold geehrt: Für 20 Jahre Claudia Schönberger, für 15 Jahre Annette Rudat, Roswitha Werner und Brigitte Bauer-Schimmer. Letztere war verhindert, die Auszeichnung wird nachgereicht. Von Lydia Schimmer gabs noch einen Frühlingstrauß.
Dass Gymnastik auch im hohen Alter von 87 Jahren möglich und sehr zu empfehlen ist, zeigt als positives Beispiel unser Mitglied Anna Deml.Vorsitzende Lydia Schimmer
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.