Zu schnell bei dichtem Nebel
Einfahrenden Sattelzug übersehen

(Foto: bk-media)
Vermischtes
Schmidgaden
18.12.2015
6
0
Einen Schwerverletzten forderte ein Verkehrsunfall am Donnerstagnacht auf der Autobahn A 6. Um 23.05 Uhr fuhr ein 43-Jähriger mit seinem Sattelzug langsam vom Parkplatz "Stocker Holz" auf die Schnellstraße in Richtung Waidhaus ein und wechselte sofort vom Beschleunigungsstreifen auf die rechte Fahrspur. Das erkannte der Fahrer eines Mercedes Sprinter aufgrund seiner nicht angepassten Geschwindigkeit bei Nebel zu spät und fuhr frontal auf den Sattelauflieger auf. Der 42 Jahre alte Fahrer des Mercedes wurde schwer verletzt und in das Klinikum Weiden eingeliefert. Der 43-Jährige am Steuer des Sattelzuges zog sich leichte Verletzungen zu und wurde vom Roten Kreuz noch an der Unfallstelle versorgt. Nach dem Aufprall fing der Mercedes Feuer. Zwei Ersthelfer - ein 21-Jähriger und ein 25-Jähriger - erlitten bei den Löschversuchen jeweils eine Rauchgasvergiftung und wurden in Krankenhäuser eingeliefert. Die Feuerwehren aus Schmidgaden, Nabburg und Trisching löschten das Feuer. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von jeweils rund 10 000 Euro. Die A 6 in Richtung Waidhaus war bis 4.45 Uhr komplett gesperrt. Die Ausleitung erfolgte durch die Autobahnmeisterei, das THW und die Feuerwehr. Es kam zu keinen größeren Behinderungen. Zur Klärung des Hergangs wurde ein Sachverständiger hinzugezogen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Unfall (823)Feuerwehr (1117)Autobahn A6 (40)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.