Neue Ministranten: Acht Jungen und ein Mädchen
Mit Handschlag

Freizeit
Schmidmühlen
07.10.2016
9
0

Pfarrer Werner Sulzer nahm beim Gottesdienst acht Jungen und ein Mädchen in die Ministranenschar auf. Sie gestalteten den Gottesdienst feierlich mit. Der Geistliche stellte den Kindern die Frage: "Wer von euch möchte gern ein Diener sein? Keiner? Das wundert mich und auch wieder nicht."

Einerseits heiße Ministrant nichts anderes als Diener und die Neuen wollten ja Ministranten, Altardiener, werden. Andererseits denke man bei Diener daran, dass einer anschaffe und die anderen gehorchten. "Wer will das schon?" Die Frage sei aber nicht, ob das Leben zu etwas diene, sondern wem man Kraft und Zeit zur Verfügung stellen möchte. Sulzer verwies auf die Legende vom heiligen Christophorus. Die Kinder nahmen Aufstellung vor dem Altar, und Pfarrer Sulzer fragte: "Wollt ihr gerne Ministranten werden? Wollt ihr mit Freude mithelfen an der Feier der Gottesdienste? Wollt ihr euch um Gemeinschaft und Freundschaft unter den Ministranten bemühen?" Worauf die Jugendlichen mit "Ich will" antworteten. Dann übergab Sulzer jedem ein Kreuz und nahm sie per Handschlag in die Ministrantenschar auf. Anschließend trugen die neuen Messdiener zwei Kerzen, Brot und Wein zur Gabenbereitung zum Altar.

Aufgenommen wurden Louis Birner, Tina Braun, Hanna Döberl, Miriam Graf, Mirjam Scheuerer, Jasmin Schöpper, Sven Weigert und , in Abwesenheit, Emma Scheuerer.
Weitere Beiträge zu den Themen: Ministranten (140)Pfarrer Werner Sulzer (8)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.