Sportholzfäller tritt in Stuttgart an
Peter Bauer bei der Weltmeisterschaft

In der Königsdisziplin Springboard zeigte Peter Bauer sein Können als Allrounder. Bild: hfz
Freizeit
Schmidmühlen
01.10.2016
101
0
Im November werden sich die besten deutschen Sportholzfäller bei der Stihl-Timbersports-Weltmeisterschaft in Stuttgart die Kräfte mit der Weltelite messen. Laut einer Pressemitteilung wurde das deutsche Nationalteam vorgestellt. Dirk Braun aus Winterberg (Nordrhein-Westfalen) vertritt Deutschland im Einzelwettkampf, im Teamwettkampf werden Peter Bauer aus Schmidmühlen sowie Stephan Odwarka , Danny Mahr , Robert Ebner zum Einsatz kommen. In der Stuttgarter Porsche-Arena werden am Freitag, 11., und Samstag, 12. November, Vertreter von mehr als 20 Nationen mit über 100 Athleten erwartet. Eine Kostprobe ihres Könnens an Axt und Säge gaben die deutschen Teilnehmer bei ihrer Vorstellung im Ehrenhof des Neuen Schlosses der baden-württembergerischen Landeshauptstadt.

Zusätzlich zur Vorführung der sechs Disziplinen gab es einen Show-Wettkampf im Teamstaffel-Format, bei dem die deutsche Mannschaft gegen den Deutschen Meister Dirk Braun antrat. Der 36-jährige Peter Bauer aus Schmidmühlen ist der Allrounder im deutschen Team. Seit sieben Jahren ist er als Sportholzfäller aktiv und erfolgreich: Für ihn ist es bereits die vierte WM-Teilnahme in Folge. Bauer holte sich beim Chiemgau Cup 2016 den dritten Platz. Bei der WM in Stuttgart ist er als Springer am Start und kann jede der vier Disziplinen übernehmen. Die Stihl-Timbersports-Series besteht nach Angaben des Veranstalters aus sechs Disziplinen, je drei mit Axt (Springboard, Standing Block Chop und Underhand Chop) und Säge (Stock Saw, Single Buck und Hot Saw).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.