Mit und goldenen Schlüssel in der Tasche Prinzenpaar Vanessa I und Prinz Dominik I
Narren übernehmen in Schmidmühlen die Regentschaft

Das große Geheimnis in Schmidmühlen ist gelüftet: Vanessa I. und Dominik I. sowie für die Kinder Lina I. und Stefan I. führen diesmal das Faschingskomitee durch die fünfte Jahreszeit. Bild: bö
Kultur
Schmidmühlen
15.11.2016
23
0

Mit "Oho" und goldenen Schlüsseln in der Tasche haben die Narren in Schmidmühlen die Regentschaft übernommen. Angeführt werden sie vom neuen Prinzenpaar, Vanessa I. und Dominik I.

(bö) Ihr Ruf "Schmidmühlen Oho!" ist nicht zu überhören im südlichen Landkreis, zumindest bis zum 28. Februar 2017. Der 11.11. war der Auftakt für die fünfte Jahreszeit in der Faschingshochburg Schmidmühlen, heuer im Hammerschloss mit Bürgermeister Peter Braun und vielen Freunden der närrischen Zeit. Gelüftet wurde dabei auch das Geheimnis, wer das neue Prinzenpaar bildet: Bis Aschermittwoch übernehmen Ihre Lieblichkeit Vanessa I. und Prinzgemahl Dominik I. die Regenschaft über das närrische Volk. Unterstützt werden sie vom Kinderprinzenpaar Lina I. und Seiner Tollität Prinz Stefan I.

Eigenes Kinderpaar


Zur Inthronisation-Zeremonie hatten sich im einstigen Hammerherrensitz die Prinzengarde unter Regie von Marion Bauer und der Elferrat einquartiert.

Vanessa I., bürgerlich Vanessa Liebchen, und Prinz Dominik I., alias Dominik Knauer, sind das 63. Prinzenpaar der belegten Schmidmühlener Faschings-Ära. Das Kinderprinzenpaar bilden Lina I. und Stefan I., bürgerlich Lina Hummel und Stefan Kummert.

Zwei alte Hasen


Dass Dominik Knauer und Vanessa Liebchen viel Faschingsblut in ihren Adern haben, zeigt der Blick in die närrischen Annalen. Vier Jahre hat Dominik Knauer die Geschicke des Faschingskomitees als Präsident geleitet, Vanessa Liebchen gehörte zwölf Jahre der Garde an.

Bürgermeister Peter Braun sah es ähnlich wie einst St. Martin - er sprach vom Teilen. Wie hoch der Hebesatz für die Faschingssteuer letztlich sein wird, die man dem Kämmerer auferlegt, da will er sich freilich nicht einmischen. Übergeben konnte er geordnete finanzielle Verhältnisse und einen antiken, goldenen Rathausschlüssel. Fest zugesagt hat der Rathauschef die Unterstützung des Marktes in Sachen Fasching, denn da haben die Schmidmühlener einen guten Ruf zu wahren.

Zu den vielen Auftritten und Terminen kommen die Umzüge am Faschingssonntag in Rieden und Dietldorf sowie der eigene Zug am Faschingsdienstag. Ein Tollitätentreffen ist in Arbeit, aber zeitlich noch nicht festgelegt. Am Aschermittwoch ist nach alter Tradition der Fischzug unterwegs. Am Samstag, 21. Januar 2017, steigt der Komiteeball mit den Quertreibern in die Schulturnhalle. Am Samstag, 25. Februar, trifft man sich zum Wildererball mit den Brezensalzern.
Weitere Beiträge zu den Themen: Prinzenpaar (27)Faschingskomitee (4)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.