24 Paare tanzen um den Baum

Die Schmidmühlener Kirwapaare freuen sich schon auf nächstes Wochenende. Bild: bjo
Lokales
Schmidmühlen
03.09.2015
3
0

Das soll ihnen erst einmal einer nachmachen: Mit der stattlichen Zahl von 24 Paaren feiert Schmidmühlen unter Regie des Faschingskomitees am Wochenende, 5. bis 7. September, seine Kirwa.

Im Ochsenwirtsstodl ist wieder jede Menge Stimmung, zünftige Musik und natürlich Gaudi geboten. "Wir wollen die Tradition weiter hoch halten", betont Kirwagemeinschaft-Vorsitzender Josef Pirzer. 48 Jugendliche proben bereits seit mehreren Wochen ihre Tänze. Oberkirwabursch Armin Lamecker hat dabei das Kommando - und wenn es mal nicht richtig klappt, lässt er den Tanz gleich wieder von vorne beginnen.

Morgen geht es los

Morgen ziehen die Buam in den Wald, um einen Baum auszusuchen. Der wird zum Baywa-Gelände gebracht, wo den Beteiligten eine anstrengende Nacht bevorsteht. Die Moidln binden die Kränze. Nach der gemeinsamen Baumwache beginnt die Gaudi mit dem Aufstellen um 13.30 Uhr. Hierzu sind Helfer willkommen.

Die Paare fahren den Baum ab 13 Uhr mit einem Bulldog von der Baywa zum Hammerplatz, natürlich mit Musik. Die Moidln sitzen auf dem Stamm, singen und klatschen, um die Buam beim Transport zu unterstützen. Ab 20 Uhr tanzen die Paare, begleitet von Hoarschoarf, um den Baum, im Ochsenwirtstodl und im Zelt. Am Sonntag beteiligen sie sich am Festgottesdienst um 9.30 Uhr in der Pfarrkirche. Mit der kirchlichen Blaskapelle St. Ägidius sorgen sie auch für die Gestaltung.

Der Markt wird derbleckt

St. Ägidius ist der Mittelpunkt des Marktes. Die Kirche wurde in den zurückliegenden Jahrhunderten immer wieder umgebaut und renoviert. 1933 wurde sie abgerissen und neu aufgebaut. 1972 folgten ein Teilabbruch und ein Erweiterungsbau.

Um 14.30 Uhr ist das traditionelle Baumaustanzen am Hammerplatz. Dabei wird auch das neue Oberkirwapaar ermittelt. Gespannt darf man auf die selbstgedichteten Gstanzeln der Buam und Moidln sein: Natürlich geht es darin um Geschehnisse aus der Marktgemeinde.

Nach dem Austanzen gegen 15.30 Uhr bietet die Kirwagemeinschaft Kaffee und Kuchen an. Zur Unterhaltung spielen das Duo HeJo und ab 18 Uhr Krach Bumm Fürchterlich im Wechsel mit Blechlous. Am Kirwamontag beginnt um 14 Uhr der Seniorennachmittag mit musikalischer Unterhaltung, Kaffee und Kuchen, der von der Gemeinde gesponsert wird. Für Getränke gibt es einen ermäßigten Seniorenpreis.

Ein Quiz prüft Kenntnisse über Schmidmühlen und seine Ortsteile. Moidln und Buam treiben den Bären durch den Ort. Abschluss ist wieder das Vilsbaden bei der eisernen Brücke. Ab 19 Uhr beginnt die Kirwasause mit SWS - Schei Wampad Schlampad - um 20 Uhr tanzen die Paare noch einmal um den Baum, der gegen 22 Uhr verlost wird.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.