Anni Doblers letzter "Preis der Clubwirtin" in Schmidmühlen - 79 Teilnehmer am Theilberg
Orchideen zum Abschied

Sehr gute Ergebnisse und einige Handicapverbesserungen gab es bei Anni Doblers (Dritte von rechts) letztem "Preis der Clubwirtin" nach 25-jähriger Tätigkeit auf dem Theilberg. Den Brutto- und Netto-Besten gratulierten Vizepräsident Stefan Graf (Zweiter von links) und Spielführer Reinhold Scharl (rechts). Bild: Uschald
Lokales
Schmidmühlen
05.08.2015
0
0
Mit Ende der Saison wird es beim Golf- und Landclub Schmidmühlen eine Zäsur geben, wenn Wirtin Anni Dobler in den verdienten Ruhestand tritt. Noch ist sie Chefin im Clubheim, und sie hielt es mit der Tradition, wie seit 25 Jahren schon, das beliebte Turnier "Preis der Clubwirtin" zu unterstützen. Wetter und Platzverhältnisse waren sehr gut, so dass es zahlreiche Handicap-Verbesserungen gab. 79 Golfbegeisterte folgten der Einladung, darunter sieben Gäste vom Yacht- und Golfclub Minoritenhof.

Bei der Siegerehrung stand natürlicherweise die Clubwirtin im Mittelpunkt. Vizepräsident Stefan Graf, Ehren-Präsident Heiner Mestermann und Spielführer Reinhold Scharl bedankten sich bei Anni Dobler für die gemeinsam verbrachte Zeit. Sie hatte sich anstelle eines Blumenstraußes eine Orchidee gewünscht, da diese länger halte und sie immer wieder an die Zeit auf dem Theilberg erinnern werde.

Für die Sieger der einzelnen Wertungsgruppen gab es aus diesem Grund ebenfalls Orchideen als bleibende Erinnerung. Stefan Graf nutzte die Gelegenheit, Reinhold Scharl, einen unermüdlichen Helfer im Kampf gegen das Austrocknen des Platzes, mit einem Präsentkorb zu danken. Trotz extremer Hitze sei es ihm zusammen mit den Greenkeepern gelungen, den Teilnehmern des Turniers ein schönes Spiel zu ermöglichen. Dies hätten die hervorragenden Ergebnisse des Tages bewiesen.

Mit 24 Punkten sicherte sich Winnie Kollerbaur vom GLC Regensburg den Brutto-Sieg, knapp gefolgt von Waltraud Freitag (23). Die Brutto-Wertung der Herren gewann Harald Holfeld mit 26, vor Udo Kass mit 25 Punkten.

Klasse A Netto (HCP bis 18,1): 1. Waltraud Freitag, 39 Punkte, 2. Rudolf Fechter (39), 3. Udo Kass (39). Hier entschied der Computer nach vorgegebene Kriterien.

Klasse B Netto (HCP 18,2 bis 24,7): 1. Harald Pirzer, 39 Punkte, 2. Erich Schmidt, 38 Punkte, 3. Horst Schumann, 38 Punkte.

Klasse C Netto (HCP 24,8 und höher): 1. Bernhard Karl, 50 Punkte, 2. Michael Mulzer, 48 Punkte, 3. Angelika Schnepf, Minoritenhof, 43 Punkte. Auch die nachfolgend Platzierten verbesserten ihr Handicap, Alois Vögerl mit 42, Helga Lange mit 40, Gisela Hübner und Else Werner mit 39 Punkten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.