Expertin erläutert Eltern das Lernen mit allen Sinnen
Nicht ständig fördern

Wirklichkeit ist nicht nur das, was das Auge wahrnimmt: Das bewies Regina Demleitner mit Experimenten aus dem mobilen Erfahrungsfeld der Sinne. Wer es selbst einmal ausprobieren will, hat dazu Gelegenheit am Sonntag, 1. März, von 13 bis 17 Uhr im Zeughaus/Landratsamt in Amberg. Bild: pop
Lokales
Schmidmühlen
03.02.2015
3
0
Wer neugierig ist und sich ganz auf Neues einlässt, hat Erfolg beim Lernen: Diese Erkenntnis vermittelte ein Elternabend in der Kindertagesstätte St. Georg: Diplom-Sozialpädagogin Regina Demleitner vom Gesundheitsamt Amberg informierte dabei über das Lernen mit allen Sinnen - und zwar nicht nur in der Theorie.

Sie hatte einzelne Stationen des mobilen Erfahrungsfeldes der Sinne mitgebracht, an denen ihre Zuhörer selbst ausprobieren konnten, welche Erfahrungen bei ihnen wachgerufen werden, wenn sie beispielsweise auf einem Barfußweg unterschiedliche Materialien wie Steine oder Holz spüren. Lernen ohne Hilfe unserer Sinne sei nicht möglich, betonte Demleitner: Die Sinne seien unsere Verbindung zur Außenwelt. Mit ihnen erkunden Kinder ihre Umwelt, lernen so die Naturgesetze und die Eigenschaften all dessen kennen, was sie umgibt. Damit diese Erfahrungen dauerhaft im Gehirn verankert bleiben, und die Kinder das Gelernte jederzeit abrufen können, ist es laut Demleitner unerlässlich, dass sie Spaß haben an dem, was sie tun.

Diese Freude entstehe, wenn sie ungestört, entsprechend ihrem momentanen Interesse und in ihrem Tempo, spielen dürfen. Hilfen und Belehrungen durch die Eltern seien zwar gut gemeint, aber eher störend. Wichtig beim Lernen sei auch Bewegung. Demleitner empfahl, dem Nachwuchs mehr zuzutrauen. Ihr Appell an die Eltern: "Fördern Sie Ihre Kinder, indem Sie Sie nicht ständig fördern, sondern vertrauen Sie mehr der natürlichen Entwicklung. Fordern Sie Ihre Kinder, statt ihnen alles Mögliche abzunehmen."
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.