Golf: Bianca Renner und Bruno Schleinkofer gewinnen beim "Players' Cup"
Abgekühlt ins Loch

Gäste und Gastgeber freuten sich über ihr gutes Abschneiden gleichermaßen bei der Station Schmidmühlen der Oberpfalzwoche der Golfclubs. Sie konnten mit ihren Ergebnissen durchaus zufrieden sein. Für die Theilbergler gratulierte Vizepräsident Stefan Graf (links). Bild: Uschald
Lokales
Schmidmühlen
18.08.2015
10
0
(usc) "Wir sind ja nicht aus Zucker" war der Wahlspruch all jener Golfer, der am Sonntag zum erstmals ausgerichteten "Players' Cup" der Ligamannschaftsspieler antraten. Alle wussten, dass der Turniertag nicht ohne Regen verlaufen würde; dennoch fanden sich viele Enthusiasten ein, um nach brütender Sommerhitze mal auch bei 20 Grad um Punkte und Preise zu spielen.

Die Mannschaften des Clubs, die mit finanzieller Unterstützung des Vereins in den verschiedenen Ligen bayernweit unterwegs sind, wollten damit den Mitgliedern danke sagen.

Jugendleiterin Bianca Renner sicherte sich bei den Damen mit 21 Punkten den Brutto-Preis, mit zwei Punkten Vorsprung vor Marianne Seidl. Aus Regenstauf kam auch der Sieger in der Brutto-Wertung der Herren, Bruno Schleinkofer. Er siegte mit 26 Punkten, knapp vor Rolf Rosner mit 25 Punkten. Herbert Doleschal, der Schriftführer des Clubs, bestätigte mit 36 Punkten in der Klasse A Netto (HCP bis 15,6) sein Handicap, knapp vor Florian Feldmeier, Rolf Rosner und Dr. Hani Al-Kabbani mit jeweils 35 Punkten.

Eng ging es auch an der Spitze der Klasse B Netto (HCP 15,7 bis 23,1) zu. Hier verbesserte Sieger Lutz Grünberg mit 41 Punkten sein Handicap von 22,3 auf 20,3. Andi Krell spielte sich mit 40 Punkten von 21,4 auf 19,9 runter. Walter Karl erreichte mit 36 Punkten Platz 3. Max Weinmann durfte in der Klasse C (HCP 23,2 und höher) mit Handicap 54 starten und brachte es damit auf leicht erspielte 48 Punkte. Da hatte es der Zweitplatzierte, Dr. Veit Schrödl, mit Handicap 27,9 schon wesentlich schwerer, 38 Punkte zu erspielen. Er kam damit auf Handicap 26,9. Dr. Michaela Schrödl schaffte 37 Punkte und hat nun neues Handicap 23,7.

Auf der 16, ein Par 3, wurde der Abschlag gewertet, der am nächsten zum Loch lag. Hierbei siegte Herbert Doleschal. Auf der 17, einem Par 5, wurde der längste Abschlag ermittelt. Hier holte Spielführer Reinhold Scharl aus seinem Driver alles heraus und ließ die Konkurrenz hinter sich. Bei den Damen siegte Andrea McVeigh.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.