Johann Graf (85) ist Schmidmühlener durch und durch
Markt treu geblieben

Auf 85 erfüllte Lebensjahre kann Johann Graf (Mitte) zurückblicken. Dazu gratulierten Peter Kricke (links, Sportverein), Bürgermeister Peter Braun (rechts daneben), seine Ehefrau Anna und Karl Bauer (rechts, SV). Bild: bö
Lokales
Schmidmühlen
01.10.2015
9
0
(bö) Seinen 85. Geburtstag feierte Johann Graf aus Schmidmühlen. Dass die Gesundheit "weiter so passt", das ist sein großer Wunsch für die weiteren Jahre. Nach seiner Schulzeit in Schmidmühlen lernte der Jubilar zunächst das Handwerk der Wagnerei, ehe er für kurze Zeit in den Ruhrbergbau wechselte.

Bereits 1951 kam er zum Straßenbauamt, der Straßenbaumeisterei Amberg- Süd, wie es damals hieß. Bis zu seiner Pensionierung 1993 war er dort beschäftigt, zuletzt als Leiter des Standorts Schmidmühlen. 1956 hat der Jubilar Anna Popp, die ebenfalls aus Schmidmühlen stammt, geheiratet. In seinem Herzen ist Graf noch immer Trachtler und Sportler. Bereits mit 16 Jahren stieß er zum Trachtenverein, ehe er für mehr als ein Jahrzehnt die Fußballschuhe für den SV schnürte. Als Verteidiger und Läufer, ist er vielen im Ort als äußerst zuverlässiger und korrekter Sportler in Erinnerung. Später kamen dann die Alten Herren und nach der aktiven Zeit für 18 Jahre das Amt des Platzkassiers. Für seine Verdienste wurde Graf zum Ehrenmitglied des SV ernannt.

Zum 85. gratulierten ihm seine drei Kinder mit Familien samt vier Enkelkindern, Bürgermeister Peter Braun, der SV Eintracht Schmidmühlen, Heimat- und Volkstrachtenverein, Pfarrer Werner Sulzer, die Freiwillige Feuerwehr, die Blaskapelle St. Ägidius, die örtliche Raiffeisenbank und Landrat Richard Reisinger mit einem Geburtstagsschreiben.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.