Kein Tropfen geht verloren

Einen tadellosen Bieranstich legten die beiden neuen Vereinsvorsitzenden Ernst Lesser (vorne) vom Männergesangsverein und Christian Renghart (hinten) von der Feuerwehr Schmidmühlen hin. Mit dabei auch die Abgeordnete Barbara Lanzinger (Mitte) und Bürgermeister Peter Braun (rechts).
Lokales
Schmidmühlen
03.08.2015
6
0

Es hätte nicht besser sein können: Mit Bilderbuchwetter, gut gelaunten Gästen und einem bunten Festzug starteten am Samstag die Vereine in das 37. Marktfest - und mit zwei neuen Bieranstich-Experten.

Um 15.30 Uhr setzte sich nach den Salutschüssen der Reservistenkameradschaft der kleine Festzug in Bewegung. Er ergab ein buntes Spiegelbild dessen, was die Vereine sich für dieses Fest überlegt hatten. Zahlreiche Ehrengäste aus der Bundes-, Landes- und Kommunalpolitik, von der US-Armee und der Bundeswehr sowie Fahnenabordnungen der Vereine zogen unter den Klängen der Blaskapelle St. Ägidius in den Marktplatz ein.

Vor der Pfarrkirche eröffnete Bürgermeister Peter Braun das Marktfest offiziell. Knapp vier Jahrzehnte feiert man es in Schmidmühlen schon, immer mit vielen Feriengästen aus dem Naturpark Hirschwald. Die Ehre des Bieranstichs und die erste Halbe gehörten zwei neuen Vereinsvorsitzenden: Christian Renghart (Feuerwehr) und Ernst Lesser (Männergesangverein) eröffneten zusammen mit der Bundestagsabgeordneten Barbara Lanzinger das Fest. Tadellos und ohne einen Tropfen des wertvollen Freibiers zu vergeuden, wurden die ersten drei Fässer angezapft.

Landrat Richard Reisinger dankte allen Helfern, die dieses Fest gestalten. Mit Freibier für die Festzugteilnehmer endete der offizielle Teil.

Nach 37 Jahren sind die Schmidmühlener immer noch nicht "Marktfest-müde". Manche sind seit der ersten Stunde mit dabei. Es gibt aber auch viele neue Gesichter, die in den vergangenen Jahrzehnten zur Marktfestfamilie gestoßen sind. Regelmäßige Veränderungen und Neuerungen gehören dazu, vieles hat sich aber auch gehalten, einiges steht schon immer im Programm. Das Marktfest lebt, weil es von vielen ehrenamtlichen Vereinsmitarbeitern mit Leben erfüllt wird. Man versteht es halt in Schmidmühlen einfach, gemütlich miteinander zu feiern.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.