Meiste Zeit kosten Kostüme

Lokales
Schmidmühlen
07.07.2015
0
0

Es ist noch eine Weile hin, bis die Narren wieder das Regiment übernehmen. Doch die Vorbereitungen für die neue Saison beim Faschingskomitee Schmidmühlen laufen schon.

Einen Einblick in alles, was zu tun ist, bevor es richtig losgeht, gab der Verein jetzt bei seiner Jahreshauptversammlung in den Berichten seiner Garden.

Über die Monate, die hinter der großen Tanztruppe liegen, informierte deren Trainerin Marion Bauer. Anfang Mai 2014 hätten die engagierten Mädchen mit dem Training begonnen. Bauer sprach von einem besonderen Jahr - auch für sich selbst, da Julia Lamecker ihr langjähriges Amt als Trainerin niederlegte. Deren Tipps und Hilfen hätten ihr den Start sehr erleichtert. Die Garde bekam mit sieben Mädchen starken Nachschub. Zweimal die Woche und auch an einigen Sams- und Sonntagen trainierte sie Ausdauer und Choreographie im Spiegelsaal im Hammerschloss sowie im Gymnastikraum. "Begonnen wurde mit dem Gardemarsch. Die Mädels waren alle sehr motiviert und wir kamen schnell voran", berichtete Bauer.

Jede mal ganz vorne

Schwierig sei es gewesen, ein Motto für den Showtanz zu finden. "Zuletzt entschieden wir uns für meinen Favoriten, ,Bayern des samma mia'." Die Motivation jeder Tänzerin wurde gesteigert, indem jede einmal in der ersten Reihe stand. Aus beruflichen Gründen musste ein Mädchen die Garde verlassen. "Das bedeutete zusätzliche Arbeit für mich", sagte Bauer, die den kompletten Gardemarsch und den angefangenen Showtanz umstellen musste.

Die Kostüme für den Showtanz sind ein eigenes Thema - sie waren auch 2014 der "zeitaufreibendste Aspekt", wie Bauer meinte. Anfang Dezember standen dann elf fesche, bayrische Moidln mit Dirndl und Lederhose und das Prinzenpaar zum Fotoshooting bereit.

"Die Mädels befinden sich bereits wieder im Training für die neue Faschingssaison 2015/16", betonte Trainerin Bauer. Über die Kinder- und Jugendgarde sprach Kerstin Schaller in ihrem Rückblick. Elf Mädchen zwischen sechs und elf Jahren probten unter ihrer Regie einen Kinder-Gardemarsch.

Wöchentliches Training

Die Jugend, die die erste Saison von Michaela Fromm geschult wurde, studierte einen Showtanz "Samba Brasilia" ein. Das Training begann ebenfalls im Mai 2014 - wöchentlich eine Stunde in der Turnhalle, während der Ferien im Hammerschloss.

"Die Kinder- und Jugendgarde hatte zusammen etwa zehn Auftritte, begleitet von Elferräten. Der Fahrdienst wurde wie jedes Jahr von den Eltern übernommen". Als Kinderprinzenpaar hätten Viktoria Sandner und Lukas Fleischmann große Begeisterung und viel Engagement gezeigt .
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.