Musik kennt kein Alter

Zum ersten Mal trat bei der Sitzweil der zehnjährige Noah Graf auch. Bild: bjo
Lokales
Schmidmühlen
19.11.2014
7
0

Zu einer Sitzweil gehören ebenso Melodien wie lustige Geschichten - und mutige Kinder. So wie der zehnjährige Noah Graf. Er war bei der Veranstaltung das erste Mal dabei und begeisterte gleich die Besucher.

Der Gasthof "Zum Goldenen Lamm" hatte aufgrund der 34. Wildwochen zu einer Sitzweil eingeladen. Musikanten, Sängerinnen und Geschichtenerzähler fanden sich neben den zahlreichen Besuchern ein, um die Veranstaltung zu beleben.

Die Gäste ließen sich die Wild-Spezialitäten munden und wurden mit Melodien, Liedern, Anekdoten und Witzen unterhalten. Dafür sorgten unter anderem die Schmidmühlener Sängerinnen, die zum siebten und somit bisher jedes Mal dabei waren. Sie sangen unter anderem die Mundartlieder "Seid's alle doa" und "Hinten bei der Stodltür".

Ein toller Mix

Den Anfang des Abends machten jedoch die "Gerner Zipfelklatscher", bei denen Klaus Altenbuchner mit seiner Harmonika vertreten ist. Für Stimmung sorgte auch Franz Baier, der mit seinen vorgetragenen Witzen die Lacher auf seiner Seite hatte. Klaus Altenbuchner trug zudem zwischen den Musik- und Liedbeiträgen immer wieder lustige Geschichten vor. Er fragte die Besucher auch nach dem Sinn von "Zuchtl". Das sei ein Schimpfwort und habe seinen Ursprung von der Zuchtsau. Auch Hochdeutsch ist die "Zuchtl" eine besonders g'schnabelige Person.

Robert Koller aus Zant war schön öfters bei der Veranstaltung. Er erfreute mit seiner Ziach und "selber g'strickten" Musikstücken. Erstmals war der zehnjährige Noah Graf mit seiner Harmonika dabei und begeisterte die Besucher mit seinen Musikstücken. Auch Hermann Heimler beteiligte sich.

Es kam zu einem Mix aus Musizieren, Singen und Geschichten. Zu vorgerückter Stunde kamen noch Otto Daffner und Hans Ludwig Pirzer dazu. Sie spielten im Duo so manche schöne Stücke auf der Steirerischen.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.