Nachwuchsmusiker präsentieren sich bei Matinee - Kulturverein ermöglicht diese wertvolle ...
Auch eine Form von Talentförderung

Alexandra Herdegen (links) und Jelena Lichtmann präsentierten sich als eingespieltes Musiker-Team. Bild: pop
Lokales
Schmidmühlen
21.07.2015
3
0
Aller Anfang ist schwer: Da ist es gut, wenn man als junger Musiker Gelegenheit bekommt, vor begeisterungsfähigem Publikum zu spielen, das das musikalische Heranwachsen versteht und zu würdigen weiß. Diese Gelegenheit bietet seit vielen Jahren der Heimat- und Kulturverein, der es wieder einmal jungen Nachwuchsmusikern ermöglichte, ihr Können vor größerem Publikum zu präsentieren.

Auch die zweite Matinee in diesem Jahr kann man als wirklich gelungen bezeichnen: Überzeugten doch die jungen Künstler aus Amberg und dem Landkreis, teilweise schon in jungen Jahren und einige sogar mit ihrem Premierenauftritt.

Viel passiert in unserer Region mit der musikalischen Talent- und Frühförderung - dies sieht man immer wieder bei den Konzerten des Heimat- und Kulturvereins im Hammerschloss Schmidmühlen, das auch diesmal zahlreiche Gäste hatte. Das Matineekonzept des Kulturvereins ist sicher einzigartig und richtungsweisend in der Region. Es gibt jungen Künstlern die Möglichkeit, erste Bühnen- und Konzerterfahrungen zu sammeln und natürlich ihr Können zu zeigen.

Unter der Gesamtleitung von Jelena Lichtmann präsentierten Nachwuchskünstler ein abwechslungsreiches Programm - mit Stücken von Mendelssohn-Bartholdi, Bach, Schostakowitsch und Grieg, die sich alle erst einmal einstudieren lassen.

Entsprechend positiv fiel das Resümee von Kulturvereins-Vorsitzender Evi Eichenseer aus: Sie gratulierte den jungen Musikern und Jelena Lichtmann zu einer guten Arbeit und einer gelungenen Matinee.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.