Reservisten und Pateneinheit besichtigen Übungsszenario
Zum Tee im Kosovo

Zum Chai-Tee im originalgetreu nachgestellten Haus des kosovarischen Dorfältesten waren die Soldaten der 1. Kompanie des Logistikbataillons 472 auf dem entsprechenden Übungsgelände in Hohenfels eingeladen. Darüber freuten sich auch (von links, sitzend) Kompaniechef Hauptmann Jürgen Seim und Hauptfeldwebel Sebastian Hösl. Bild: bö
Lokales
Schmidmühlen
10.10.2014
27
0
(bö) Zum Chai-Tee waren in den vergangenen Tagen nicht nur die Mitglieder der Reservistenkameradschaft Schmidmühlen bei ihrem Biwak-Wochenende im Truppenübungsplatz Hohenfels eingeladen gewesen.

Es war auch für die Soldaten ihrer Pateneinheit, der 1. Kompanie des Logistikbataillons 472 aus der Schweppermannkaserne, etwas Besonders, das Übungsgeschehen aus der Sicht der "Rollplayers" oder "Civilian on the Battlefield", wie die zivilen Darsteller verschiedenster Übungsszenarien auch genannt werden, zu betrachten.

Bei einer Erkundung wurde die Gelegenheit genutzt, einmal hinter die Kulissen zu schauen, wie für die Darsteller ein Übungstag vorbereitet, wie die Räumlichkeiten gestaltet und der Fundus der reichhaltigen Kleiderkammer für diverse nachgestellte Szenen aussehen.

Reservisten und Aktive nutzten die Chance, neben einem Besuch im angenommenen Rathaus und im Laden eines kosovarischen Dorfes sich auch in die Amtsräume des Dorfältesten zum Chai einladen zu lassen. Zustande gekommen war diese Exkursion mit Blick hinter die Kulissen durch Gewährsleute der Reservistenkameradschaft.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.