Schmidmühlen: Gemeinde-Grundstücke werden knapp
CSU für mehr Bauland

Im Baugebiet "Am Brunnlettberg West" sind inzwischen nur noch drei Parzellen frei. Bild: pop
Lokales
Schmidmühlen
05.11.2014
0
0
"Am Brunnlettberg West" und in Emhof werden die Bauplätze knapp. Auf einigen privat erschlossenen Arealen gibt es noch Parzellen. Trotzdem fordern die CSU-Mitglieder jetzt neue Baugebiete des Marktes.

Bei der CSU-Jahreshauptversammlung erläuterte der stellvertretende Ortsvorsitzende, Bürgermeister Peter Braun, die Situation in den beiden Baugebieten des Marktes. "Am Brunnlettberg West" wurde 2003 und 2004 erschlossen. Die Nachfrage war nach Brauns Worten anfangs groß: Von den 31 Parzellen wurden alleine in den ersten vier Jahren bis 2008 24 verkauft und auch bebaut. Danach lief es eher schleppend. Aber in diesem Jahr konnten nochmals drei Grundstücke veräußert werden. Aktuell seien nur noch drei Plätze frei, berichtete Braun.

In "Emhof Nord", 2006 erschlossen, wurde heuer der letzte Bauplatz verkauft. Dies zeigt nach Brauns Ansicht, dass Schmidmühlen weiterhin als Wohngemeinde gefragt ist. Er verwies dabei auch auf zahlreiche Bauplätze in privater Hand.

Für Fraktionsvorsitzenden Hans Edenharter und die Mitglieder der CSU war damit klar, dass sich der Markt um neue Baugebiete kümmern soll. Diesbezüglich, so informierte Peter Braun, laufen bereits entsprechende Planungen.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.