Stammtisch fährt ins Kloster Benediktbeuern
Beeindruckender Schatz des Barock

Der Stammtisch Eglsee bestaunte die kirchliche Kunst des Klosters Benediktbeuern. Bild: bjo
Lokales
Schmidmühlen
14.10.2015
4
0
Der Stammtisch Eglsee unternahm einen Ausflug zum Kochelsee. Erstes Ziel der Fahrt war das Kloster Benediktbeuern, das die Gruppe genau inspizierte. Sehr beeindruckend war die ehemalige Abteikirche und heutige Pfarrkirche St. Benedikt mit dem ersten in Freskotechnik geschaffenen Deckenbild Georg Adams.

In den Klostermauern konnte der Stammtisch bei der Führung erfahren, dass seit 1930 hier die Salesianer Don Boscos, eine katholische Ordensgemeinschaft, die sich weltweit im Sinne ihres Gründers für junge Menschen einsetzt, wirken. Das Kloster ist heute ein geistliches Zentrum mit großer Ausstrahlungskraft in die Region, das zahlreiche Einrichtungen der theoretischen und praktischen Arbeit mit jungen Menschen unter einem Dach vereint. Beeindruckend waren der gotische Kreuzgang aus dem Jahr 1493, der frühbarocke Festsaal mit seinen einzigartigen Gemälden und eine Ausstellung über das Kloster im ehemaligen Weinkeller im Kreuzgang.

Nach der Mittagspause im Klosterstüberl ging die Fahrt zum Kochelsee, wo man eine Schifffahrt gebucht hatte. Während der südliche Bereich des Sees noch von Bergen umgeben ist, liegt der nördliche Teil schon im flachen Voralpenland und wird von den Loisach-Kochelsee-Mooren begrenzt. Viel zu schnell vergingen die Stunden bei Sonnenschein, ehe man die Heimreise wieder antrat.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.