Station in Schmidmühlen - Paul Cormann Bruttosieger bei Oberpfalzwoche im Golf - Carmen Koller ...
Sportlicher Apotheker

Gäste und Gastgeber freuten sich über ihr gutes Abschneiden gleichermaßen bei der Station Schmidmühlen der Oberpfalzwoche der Golfclubs. Sie konnten mit ihren Ergebnissen durchaus zufrieden sein. Für die Theilbergler gratulierte Vizepräsident Stefan Graf (links). Bild: Uschald
Lokales
Schmidmühlen
18.08.2015
5
0
Recht gut behaupten konnten sich die Gastgeber vom Golf- und Landclub Schmidmühlen beim Heimspiel der Oberpfalzwoche. 55 Spieler aus fast allen Clubs der Oberpfalz sammelten auf dem Theilberg Punkte für die Gesamtwertung. Die hochsommerliche Hitze tat der Wettbewerbsstimmung unter den Golfclubs keinen Abbruch.

Brutto-Siegerin bei den Damen wurde mit 22 Brutto- und 31 Netto-Punkten Carmen Koller aus der Ödengruber Nachbarschaft der Schmidmühlener. Sie siegte mit einem Punkt Vorsprung vor Katrin Wendler (GLC Regensburg) und mit sieben Punkten Vorsprung vor Andrea McVeigh, Schmidmühlen. Wer so gut spielt und seinen Platz so gut kennt wie Paul Cormann, der mischt natürlich beim Brutto der Herren an der Spitze mit. Der sportliche Apotheker aus Laaber gewann die Wertung mit 33 Brutto-Punkten, gleichzusetzen mit 36 Netto-Punkten, vor Clubkamerad und Nachwuchstalent Daniel Graf aus Ursensollen mit 28 und Ludwig Friedl vom GC Bad Abbach-Deutenhof mit 24 Punkten.

Graf führte die separate Netto-Wertung in der Klasse A (HCP bis 11,9) an und ließ damit Spielführer Reinhold Scharl (32 Punkte) hinter sich. Ulrich Kuchler vom GC Oberpfälzer Wald schaffte mit 29 Punkten Platz 3. Katrin Wendler, ein Gast vom GLC Regensburg, landete in der Klasse B Netto (12,0 bis 16,9) mit 33 Punkten auf dem ersten Platz, Hubert Leikam wurde mit 31 Punkten Zweiter und Peter Reisnecker vom GC Stiftland mit 30 Punkten Dritter. Auch die Klasse C Netto (HCP 17,0 bis 20,1) sah einen Gast als Sieger, nämlich Peter Kopca von Abbach-Deutenhof. Mit 36 Punkten bestätigte er sein Handicap. Dieter Leo aus dem österreichischen Club Salzburg Eugendorf erreichte mit 34 Punkten Platz 2 und Andrea McVeigh mit 32 Punkten Platz 3. Einen sehr guten Lauf hatte Horst Keller vom Oberpfälzer Wald in der Klasse Netto D (20,2 und höher) mit 38 Punkten. Monika Haberzettl freute sich über 35 und Cornelia Feldmeier über 28 Punkte. Ludwig Friedl von Bad Abbach-Deutenhof, Zweiter bei Brutto Herren, schlug bei den Sonderwertungen gleich zweimal zu. Er gewann die Sonderpreise "nearest to the pin" und "longest drive" bei den Herren.

Den längsten Abschlag bei den Damen hatte Katrin Ertl, Jura-Golf Hilzhofen, und Andrea McVeigh siegte bei "nearest the the pin" bei den Damen. Soweit nicht anders aufgeführt, sind die Genannten Mitglieder des GLC Schmidmühlen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.