Vergleichsschießen zwischen den Jägern des Bundesforstbetriebes und der US Army
Der Top-Gunner ist ein Förster

Den besten Schützen beim ersten deutsch-amerikanischen Freundschaftsschießen zwischen dem JMRC Hohenfels und dem Bundesforstbetrieb in Schmidmühlen gratulierte Dr. Markus Perpeet (links). Bild: bö
Lokales
Schmidmühlen
06.11.2015
26
0
(bö) Das Unternehmen Rattenberg war das erste deutsch-amerikanische Freundschaftsschießen zwischen Bediensteten des Bundesbetriebes Hohenfels mit Sitz in Schmidmühlen und einem Team des Joint Multinational Readiness Centers (JMRC) Hohenfels. Der Vergleich wurde unter der Leitung von Dr. Markus Perpeet und Colonel John Pirog ausgetragen. Ersterer sprach dabei von einer Festigung einer Partnerschaft in sportlicher Weise.

"Wer ist wirklich der Top-Gunner"? Um das zu ermitteln, hatte man die Zwölf-Ring-Scheiben in einer Distanz von 300 Metern im freien Gelände am Fuß des Rattenberges in der Nähe der ehemaligen Ortschaft Geroldsee aufgestellt. Den ersten Preis, eine Jagdscheibe, hatte Jagdmalerin Elisabeth Huber aus Ebersberg nach einem Bild eines Oberpfälzer Jurahirsches gefertigt. Sieger wurde im Ausscheidungsverfahren Revierförster Jens Breuer aus dem mittelfränkischen Forstrevier Langlau, das ebenfalls zum Bundesforstbetrieb gehört.

"I love knives" ("Ich liebe Messer"), sagte der militärische Bürgermeister des Übungsdorfs Raversdorf in der Nähe von Hohenburg, Craig Willey, als ihm Colonel John Pirog als zweiten Preis ein originelles Jagdmesser überreichte. Den dritten Platz belegte Pirog selbst.

Eine besondere Zusatzaufgabe war es, den "Gong zu läuten": Dabei handelte es sich um eine melodisch klingende Stahlplatte im DIN-A-4-Format, die in einer Entfernung von 400 Metern aufgehängt war.

Im nächsten Jahr, darin war man sich bei der Siegerehrung einig, sollen es insgesamt acht Stahlplatten sein, mit denen die Teilnehmer die Tonfolge der berühmten Big-Ben-Glocke erklingen lassen können - wenn sie Schüsse in kurzer Zeit abgeben und damit auch treffen.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.