Verstärkung gesucht

Mit einer erfahrenen Führungsmannschaft geht der Männergesangverein Liederkanz die nächsten drei Vereinsjahre an (von links): Bürgermeister Peter Braun, Thomas Wagner, Ernst Lesser, Ludwig Widenmayer, Johann Büchner, Johann Bruckmüller, Adolf Söldner, Johannes Weigert, Rudolf Leitz, Michael Eckmeder und Josef Werner. Bild: bö
Lokales
Schmidmühlen
24.01.2015
21
0

"Die Hoffnung auf neue Sänger stirbt zuletzt" - so sehen es die Mitglieder des Männergesangvereins Liederkranz in Schmidmühlen. Momentan sind sie 34, doch gegen Verstärkung hätten sie nichts einzuwenden.

"Ein Hoch dem deutschen Männersang": Das wünschen sich die Mitglieder des Männergesangvereins Liederkranz auch für dieses Jahr. Und zudem noch ein paar neue Sänger, um die oberpfalzweit anerkannten Chorgemeinschaft weiter auszubauen.

Momentan treffen sich die 34 Aktiven jeden Mittwoch im Lindenhof zur Singstunde. Wer gerne singe, sei in dieser Runde gerne gesehen, sagten Vorsitzender Johann Büchner und Dirigent Johann Bruckmüller bei der Jahreshauptversammlung. Aktuell gehören dem Liederkranz 148 Mitglieder an. Zum neuen Vorsitzenden wurde Ernst Lesser gewählt, sein Stellvertreter ist Johann Büchner. Neuer Kassenwart ist Adolf Söldner, sein Vorgänger Rudolf Leitz hatte dieses Amt 18 Jahre inne. Als Schriftführer fungiert Johannes Weigert, Beisitzer sind für den Bereich des 1. Tenors Michael Eckmeder, für den 2. Tenor Josef Wiesner, für den 1. Bass Rudolf Leitz und für den 2. Bass Thomas Wagner. Die Kasse prüfen Ludwig Widenmayer und Paul Böhm.

"Ihr seid ein Verein, wie man ihn sich nur wünschen kann", lobte Bürgermeister Peter Braun den Liederkranz. 46 Mal hat sich im vergangenen Jahr die Chorgemeinschaft getroffen, 31 Mal davon zur Singstunde. Im Rückblick wurden Faschingszug, Vatertagswanderung und Grillfest genannt. 2014 hatte der Männergesangverein Nemmersdorf-Goldkronach den Schmidmühlenern einen Gegenbesuch abgestattet. Außerdem war Liederkranz beim Frühjahrssingen des Männerchores in Maxhütte. Als schöner Erfolg wurde der Liederabend mit dem Männerchor Haselmühl-Kümmersbruck, einer Abordnung der Liedertafel Amberg und Trio Collegio aus Neumarkt im Altenbuchnersaal gewertet. Die Sänger gestalteten zudem den Wildwochen-Auftakt in der Pfarrkirche, die adventliche Stunde und das Weihnachtsliedersingen mit.

Laut Bürgermeister Peter Braun hat sich Schmidmühlen für die Ausrichtung des Volksmusikspektakels Dou samma im Jahr 2016 beworben. Der Rathaus-Chef verabschiedete Johann Büchner, der 15 Jahre an der Spitze des Liederkranzes stand. Als Anerkennung seiner Verdienste überreichte ihm Braun den Ehrenkrug des Marktes. "Der Männergesangverein Liederkranz ist ein besonderes Aushängeschild des kulturellen Lebens im Markt Schmidmühlen und dies ist letztendlich immer mit dem Namen Johann Büchner verbunden", so Braun.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.