Vorweihnachtliche Andacht an der Henglkapelle
Hoffnung hilft

Lokales
Schmidmühlen
17.12.2014
0
0
Eine besinnliche Andacht an der Henglkapelle in Archenleiten zog rund 50 Gläubige an. Der Ort liegt mitten im Wald, so dass er besonders in der vorweihnachtlichen Zeit wegen seines Ambientes geschätzt wird. Um den Unterhalt des sakralen Kleinods kümmert sich Reinhard Wallner.

Im Mai findet jeweils eine Andacht an der Kapelle statt, und auch der Freitag vor dem dritten Advent ist fest für eine besinnliche Andacht vorgemerkt. Gestaltet wurde sie von Pfarrer Werner Sulzer und den Schmidmühlner Sängerinnen. Der Weg zur Kapelle war mit Fackeln erleuchtet, als die Schmidmühlner Sängerinnen mit dem Lied "Is finsta drauss" eröffneten. Sulzer griff in seinen nachdenklichen Worten das in dieser Zeit wetterbedingt häufige "Grau in Grau" auf. Natur und Landschaft seien kahl, das Leben habe sich zurückgezogen, vieles erscheine sogar leblos.

Das schlage sich auch auf das Gemüt der Menschen, es kämen Trauer und Gefühle der Einsamkeit auf. "Sorgen quälen uns. Das Leben überfordert uns." Da wachse auch Sehnsucht nach einem Lichtblick, wie er sich in der Christrose symbolisiere, verbreitete Sulzer auch Optimismus. Denn diese Pflanze stehe für die "Hoffnung auf blühendes Leben".
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.