Zwölf Kinder empfangen erstmals die Kommunion
Satt durch Teilen

Pfarrer Werner Sulzer (rechts) und Rektorin Ursula Braun (links) begleiteten die Schmidmühlener Erstkommunionkinder an ihrem besonderen Tag. Bild: bjo
Lokales
Schmidmühlen
28.04.2015
6
0
(bjo) Acht Mädchen und vier Buben aus der Pfarrei haben am Sonntag erstmals die Kommunion empfangen: Benjamin Schöpper, Daniel Leikam, Elena Götz, Laura Müller, Jonas Michl, Marvin Winter, Anna Rohde, Marie Schnellinger, Nele Söder, Mya Seidenbeck, Nina Rohde, Pia Laßleben.

Würdig wurde dieser Festtag mit Pfarrer Werner Sulzer und der gesamten Gemeinde begangen. Die Kinder gestalteten den Festgottesdienst mit, begleitet von Kinderschola und corde vobiscum. Im Mittelpunkt stand das Thema "Vom Teilen und Sattwerden. Kinder, Ministranten und Pfarrer Sulzer zogen in die Pfarrkirche ein.

Zur Predigt hatte Sulzer etwas mitgebracht, "das ich verteilen möchte". Die Kinder auf der rechten Seite taten dies, auf der linken Seite behielt das erste Kind die Geschenke - zum Ärger der anderen. Nur ein Spiel. Aber es zeigte, "was passiert, wenn man teilt und wenn man alles für sich behält", erläuterte Sulzer: "Auf der einen Seite wuchsen Freude und Zufriedenheit, Vertrauen und die Bereitschaft, selbst auch zu teilen. Auf der anderen Seite wuchsen Unmut und Ärger und Misstrauen." Es sei komisch, aber wahr, fügte er hinzu: "Indem wir teilen, wird's mehr. Indem wir teilen, werden wir zufrieden, vom Herzen her satt."

Pfarrer Sulzer spendete den Kindern die Erstkommunion. Eine besondere Freude bereiteten die Sprösslinge ihren Müttern, denen sie jeweils eine Rose überreichten. Am Nachmittag fand eine Andacht statt.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.