Aus der Jahreshauptversammlung der Kameradschaft – „Eine der aktivsten Vereinigungen in der ...
Dietldorfer Reservisten viel unterwegs

Das Böllerschützenabzeichen in Bronze überreichte BKV-Kreisvorsitzender Michael Nagy aus Burglengenfeld an Andreas Beer und Heribert Schaller. Dazu gratulierte auch Vorsitzender Reinhard Kraus (von links). Bild: bö
Vermischtes
Schmidmühlen
25.11.2016
4
0

Dietldorf. (bö) Keine Spur von Rost oder Abnützungserscheinungen bei der Krieger-, Soldaten und Reservistenkameradschaft Dietldorf. Vorsitzender Reinhard Kraus und Reservistensprecher Andreas Beer informierten bei der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Weiß darüber, was das ganze Jahr auf den Dienstplänen zu finden war. Aus der Chronik berichtete Schriftführer Reinhold Reindl, über die Finanzen informierte Karin Beer.

Der Kreisvorsitzende der Bayerischen Kameraden- und Soldatenvereinigung, Michael Nagy, bedankte sich für das Engagement der Dietldorfer: "Ihr gehört zu den aktivsten Vereinigungen unseres Verbandes in der Bezirksgruppe Oberpfalz." Die Mitglieder in Dietldorf pflegen nicht nur das gesellschaftliche Leben in ihrem Heimatort. Wie man von Beer hörte, waren die Dietldorfer Reservisten ganz schön sportlich unterwegs. Dazu zählte ein strammer Wintermarsch über 32 Kilometer im Truppenübungsplatz Hohenfels mit 33 Teilnehmern und ein Winterbiwak. Das Sommerbiwak wurde in der ehemaligen Ortschaft Schwend im Truppenübungsplatz Hohenfels abgehalten. Die Dietldorfer waren beim Kreisverband der Bayerischen Soldaten- und Kameradenvereinigung (BKV) aktiv und gefordert bei einer Reservistenübung im Truppenübungsplatz Hohenburg, unter Holzheimer Federführung. Der Vereinsausflug führte mit den Hohenfelser Reservisten nach Tschechien.

Beim Reservistenwettkampf der BKV-Bezirksgruppe Oberpfalz in Dietldorf belegten die Reservisten auf Kreisebene den ersten Platz. Insgesamt haben vier Mannschaften mit je drei Teilnehmern daran teilgenommen. Etwas besonderes war die Schlauchbootfahrt auf der Vils. Bei einer Wehrübung in Hammelburg wurde Andreas Beer zum Oberleutnant der Reserve ernannt.

Wie Vorsitzender Kraus informierte, gehören derzeit 97 Mitglieder dem Verein an. Davon sind drei Kriegsteilnehmer, zwei Soldaten, 19 Fördermitglieder und 73 Reservisten der Bundeswehr, darunter auch einige aus Emhof. Die Teilnahme an der Sommerserenade der Blaskapelle Dietldorf, die Verabschiedung von Pfarrer Andrzej Slowik, die Teilnahmen am 150-jährigen Gründungsfest der Krieger- und Reservistenkameradschaft Schwandorf, die Teilnahme an kirchlichen Festen in der Pfarrei, das Sommergrillfest, das Brauchtum des Wurstsuppenfahrens, das Feuerwehrfest in Burglengenfeld und die Soldatenwallfahrt nach Altötting nannte Kraus als gesellschaftlich ausgerichteter Veranstaltungen.

Termine: Der Wintermarsch findet am Samstag, 7. Januar, statt. Um 8.30 Uhr trifft man sich am Dorfplatz. Anmeldungen ist beim Vorsitzenden oder beim Reservistensprecher erforderlich.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.