Feuerwehr Schmidmühlen fehlerlos bei Prüfung
Jugend und gestandene Kräfte harmonieren bestens

Vermischtes
Schmidmühlen
26.08.2016
19
0

Wie wichtig ihre Arbeit ist, zeigte gerade erst ein Blitzschlag in der Abt-Albert-Straße. Damit die Feuerwehr Schmidmühlen in solchen Fällen effektiv helfen kann, machen die Aktiven regelmäßig Leistungsprüfungen. Diesmal absolvierten neun Aktive die Prüfung "Die Gruppe im Löscheinsatz", bei der sie in einer bestimmten Zeit einen Löschaufbau schaffen muss, und zwar in Variante 3, mit vier Atemschutzgeräteträgern. Unter den Augen des Schiedsrichterteams - die Kreisbrandmeister Armin Daubenmerkl (Freudenberg), Alexander Graf (Ursensollen) sowie Jürgen Ehrnsberger (Schmidmühlen) - bestanden alle fehlerlos. Erfreulich war, dass dabei Jugend und gestandene Kräfte bestens harmonierten. Daubenmerkl betonte, es sei nicht mehr selbstverständlich, dass Bürger ihre Freizeit für den Feuerwehrdienst opferten. Nach wie vor habe die FFW Schmidmühlen einen hohen Ausbildungsstand: Einsätze, bei denen er eingesetzt werden müsse, würden kommen. Bürgermeister Peter Braun war "vor, während und nach der Zeitmessung beeindruckt von der tadellosen Leistung". Dann gab es Leistungsabzeichen in Gold, Silber und Bronze. Die Prüfung bestanden Florian Schmidt (Stufe 4) als Gruppenführer, Matthias Segerer, Patrick Hauser, Julian Decker und Katharina Müller jeweils mit Stufe 2 (alle vier auch als Atemschutzträger) sowie Sophie Fellner, Anna Manglberger und Stefan Planer mit Stufe 1. Als Maschinist gehörte Karl Brogl der Gruppe an, der bereits alle Abzeichen errungen hat. Bild: pop

Weitere Beiträge zu den Themen: Leistungsprüfung (85)Feuerwehr Schmidmühlen (9)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.