Hauptversammlung des Frauenbundes
Mehr als Stricken und Beten

Das Vorsitzendenteam des Frauenbundes mit den Geehrten und der stellvertretenden Bezirksvorsitzenden Elisabeth Spörer (stehend, links) und neuen Neumitgliedern. Bild: bjo
Vermischtes
Schmidmühlen
14.04.2016
37
0

Der Frauenbund hatte zur Jahreshauptversammlung in den Gasthof Lindenhof geladen. Dabei wurde Bilanz über das vergangene Vereinsjahr gezogen. Eingebunden in die Versammlung waren Ehrungen für langjährige Mitglieder.

"Es ist schön, dass sich so viele Mitglieder Zeit genommen haben und ihr Interesse am Katholischen Frauenbund bekunden", betonte Heidi Luschmann vom Vorsitzendenteam. Auch stellvertretende Bezirksvorsitzende Elisabeth Spörer war erstaunt über den starken Besuch. "Dies zeigt, wie aktiv und lebendig der Frauenbund Schmidmühlen ist. Die Gemeinschaft ist eine Sache, die uns im Laufe der Zeit prägt", so die stellvertretende Bezirksvorsitzende.

Kochkurs und Kirwa


In ihrem Tätigkeitsbericht ließ Schriftführerin Elisabeth Baier das Vereinsjahr Revue passieren. Im April fand ein Schmink- und Pflegekurs statt. Der Monat war gefüllt mit Maiandacht und Muttertagsfahrt. Beteiligt wurde sich am Fronleichnams- und am Bergfest in Amberg. Des Weiteren war im Juli ein Kochkurs, der Besuch der Kirwa in Eglsee und die Teilnahme an der Beerdigung von Therese Braun in Kirchenthumbach. Hervorgehoben wurde von Baier auch die Beteiligung am Marktfest mit Verkauf von Kaffee und Kuchen sowie einer Ausstellung in der alten Schmiede. Auch trafen sich die Mitglieder zur Kirwa in Winbuch. Die Herbstfahrt führte nach Leipzig. Eine Messe für die verstorbenen Mitglieder wurde abgehalten. Viele strickwütige und -willige Frauen trafen sich im Pfarrheim.

Es wurden Sachen für den Adventsmarkt angefertigt und einmal im Monat fand der Bibelkreis mit Rita Stollenmeier im Allzweckraum statt. Gut gelaunte Frauen trafen sich zum Frauenbundfasching im Altenbuchner-Saal. Teilnehmen konnte man auch am Schmidmühlner Faschingszug.

Im März beteiligte man sich am Weltgebetstag und in der Pfarrkirche wurde ein Kreuzweg gestaltet", fügte Baier an. Einen detaillierten Kassenbericht gab Elfriede Mehringer. Von den Erlösen der Veranstaltungen wurden insgesamt 3700 Euro gespendet. "Im abgelaufenen Vereinsjahr sind zwei Mitglieder verstorben", betonte Mehringer. Aber es konnten auch sechs Neumitglieder gewonnen werden. Der Verein habe aktuell 160 Mitglieder.

Freiwillige gesucht


Vom Vorsitzendenteam gab Frieda Schaller bekannt, dass für die Mithilfe beim Seniorenkreis Freiwillige gesucht werden. Auch sollten die Mitglieder bei Beerdigungen von Frauenbundmitgliedern mehr Präsenz zeigen. Der Verein habe für Sonntag, 3. Juli, eine Einladung zum 50. Priesterjubiläum von Pfarrer Georg Braun erhalten. "Am Marktfest werden wir uns mit einer Ausstellung Bunte Talente - unsere Hobbys beteiligen." Sechs Mitglieder konnten für den Frauenbund gewonnen werden und zwar Gerlinde Müller, Roswitha Hirschmann, Conny Puchta, Irene Knaut-Sinterhauf, Maria Renghard und Rita Bäuml. Geehrt wurden für 20-jährige Mitgliedschaft Anita Fischer, für 30 Jahre Erna Weigert, für 41 Jahre Monika Scheuerer und für 50 Jahre Maria Triller.

Viele Termine


Vorstandsmitglied Rosi Obermeier dankte allen Frauen, die den Verein unterstützen und mithelfen. Sie informierte über Termine. Im April gibt es eine Besichtigung der Mittelbayerischen Zeitung in Regensburg mit anschließender Einkehr im "ältesten Wirtshaus der Welt". Im Mai folgen eine Maiandacht in Winbuch und die Muttertagfahrt zum Ziegenhof. Im Juni steht das Bergfest in Amberg an. "Leben im Fluss", kreativ-meditatives Malen mit Pfarrer Werner Sulzer, gibt es im Juli und einen Kirwabesuch in Eglsee.

Im August stehen das Marktfest an mit Verkauf von Kräuterbüscheln und der Kirwabesuch in Winbuch an. Die Herbstfahrt soll im September stattfinden. Für Oktober stehen das Frauenfrühstück in Winbuch, der Oktoberrosenkranz und ein Jahresamt im Terminkalender. Ein Gesprächsabend mit Pfarrer Werner Sulzer ist im November, ebenso der am Adventsmarkt. Eine Adventfeier findet im Dezember statt. Einmal im Monat ist Bibelkreis und jeden Montag treffen sich die Frauen im Pfarrheim zum Stricken.
Weitere Beiträge zu den Themen: Frauenbund (116)katholisch (4)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.