Nach Eglsee, Winbuch und Schmidmühlen
Emhof beendet den Kirwareigen

Die St. Jakobuskirche in Emhof. Bild: pop
Vermischtes
Schmidmühlen
08.09.2016
22
0

Emhof. Das südlichste Dorf im Landkreis feiert von Samstag bis Montag, 10. bis 12. September, seine Kirchweih. Die Antwort auf die Frage "Wer hod die feschesten Kirwamoidl und die strammsten Kirwaburschen?" erübrigt sich da natürlich.

Mit diesem Fest endet der Kirwareigen in der Gemeinde Schmidmühlen an vier Wochenenden: Eglsee macht im Juli den Auftakt, gefolgt von Winbuch im August und Schmidmühlen Anfang September. Nun also ist Emhof an der Reihe.

Seit rund 40 Jahren ist die Kirwa in Emhof in den festen Händen der Moidln und Burschen. Im vergangenen Jahr klinkten sich die Vilstalschützen ein. Emhof ist nachweislich der älteste Ort im Markt. Schmidmühlen wird urkundlich erstmals 1010 genannt, Winbuch 1147 und Emhof bereits 996. Doch die Geschichte lässt sich noch weiter zurückverfolgen. Die Besiedelung Emhofs geht bis in die Zeit vor Christi Geburt zurück.

Wie Schmidmühlen als sichtbares Menschenwerk den keltischen Ringwall auf dem Kreuzberg hat, so besitzt Emhof ebenfalls einen - klein, aber noch feststellbar, auf der höchsten Erhebung zwischen Schmidmühlen und Emhof links der Vils. Eine ansehnliche Menge von Funden stammt schon aus der Bronzezeit. Im Archenleitener Forst zeugen noch Reste von Hügelgräbern von der verhältnismäßig dichten Besiedelung.

Die erste urkundliche Nennung Emhofs entstammt - genau wie die Schmidmühlens - der Tradition des Klosters Emmeram. Dort wird 997 beurkundet, dass der dortige Abt den Zins einer Hube für die Lichter in den Kapellen "Premberg und Emmhofen" gibt. Mit Emmenhofen ist das heutige Emhof gemeint.

Das ProgrammSamstag, 10. September: 13.30 Uhr Baumaufstellen, 19 Uhr Festgottesdienst in St. Jakob, anschließend Wirtshausgaudi im Feuerwehrhaus. Sonntag, 11. September: 10 Uhr Frühschoppen, ab 11.30 Uhr Mittagessen, 14 Uhr Tanz der Kirwapaare, danach Kaffee und Kuchen, 18 Uhr Wirtshausgaudi im Feuerwehrhaus mit den Salleröder Buam. Montag, 12. September: 14 Uhr Seniorennachmittag mit Musik (Bustransfer ab Schmidmühlen: Abfahrt 13.45 Uhr Netto-Markt, Zusteigemöglichkeit 13.50 Uhr Haltestelle Steinbauer), 19 Uhr Gaudi im Feuerwehrhaus mit De Hockerdn, 20 Uhr Baumverlosung. (pop)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kirwa (250)Emhof (281)Kirwa Emhof (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.