Origineller Faschingszug in Dietldorf
Der Baum mit Faschingsknicks

Der Kirwabaum, der unliebsame Bekanntschaft und mit dem Stodldach machte, war beherrschendes Thema beim Dietldorfer Faschingszug.
Vermischtes
Schmidmühlen
08.02.2016
412
0

Zum 45. Mal schlängelte sich am Sonntag der Faschingszug durch Dietldorf - und wieder herrschte Narrenstau am Dorfstachus. Dreh- und Angelpunkt des Spotts war der umgeknickte Kirwabaum, der jetzt als Hexenfuhrwerk mit Businessausstattung eingesetzt wird.

Dietldorf. Der Faschings-Catwalk der Vilstalunterlieger zog das örtliche Geschehen sehr originell durch den Kakao. Man zählte 35 Zugnummern und mehrere Tausend Zuschauer, die mit "Diti, Diti", "Oho" und "Buli, Buli" ihre Begeisterung kundtaten. Zum Thema Mittelalter bliesen die Dietldorfer Musikanten unter dem Motto "Musica Spectaculum" zusammen mit den Schmidmühlener und Burglengenfelder Stimmungskanonen gehörig den Marsch.

Im Zug konnten sowohl die Auswirkungen des ausgelaufenen Pfeffersprays in der Hosentasche beim joggenden Hans beklatscht werden als auch der Männer-TÜV, der in Dietldorf schon Gesetzeskraft erlangt hat. Man warf einen neugierigen Blick in Harrys Schlafzimmer, und wer es ein weniger aufregend haben wollte, der war bei der Schlafwagengesellschaft gut aufgehoben.

"Schon wieder afghängt!" - die Telekom und das Dietldorfer Funkloch wurden ordentlich derbleckt. Aber jetzt sollen es die Buschtrommeln richten. Neben dem Bulmare wurde mit einem Kraftakt auch die Dietldorfer Vierjahreszeiten-Badeanstalt sauber saniert und aufgemotzt - doch jetzt sucht man einen Geschäftsführer.

Der Emhofer Receiver wurde fachgerecht nachjustiert, und wer Probleme mit der Motorsäge hat, für den gibt es jetzt einen Kirwabaum-Umschneidekurs zum Nulltarif. Dazu kam eine ganze Reihe von Mottowagen mit riesiger Pferdestärkenbespannung als Zeichen für die Power der Landwirtschaft.

Für Glanz sorgten die Faschingsgesellschaften der Gastgeber sowie des Faschingskomitees Schmidmühlen und der Burglengenfelder. Nach dem Zug ging die Feier im Partyzelt auf dem Dorfplatz weiter.

___



Weitere Bilder im Internet:

www.onetz.de/bildergalerie
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.