Raiffeisenbank Unteres Vilstal verteilt Spenden aus Gewinnspartopf
32 550 Euro für die Region

32 550 Euro aus dem Gewinnspartopf der Raiffeisenbank Unteres Vilstal haben deren Vorstände Karl Schlagbauer (rechts) und Dr. Michael Doblinger (links) an verschiedene Institutionen aus der Region verteilt. Dafür bekamen sie vom Schmidmühlener Kinderprinzenpaar Sophie II. und Johannes I. den Hoforden des Faschingskomitees. Bild: bö
Vermischtes
Schmidmühlen
09.02.2016
65
0

Spendengelder in Höhe von 32 550 Euro aus dem Gewinnspartopf der Raiffeisenbank Unteres Vilstal eG haben deren Vorstände Karl Schlagbauer und Dr. Michael Doblinger als Startkapital fürs neue Jahr an verschiedene Institutionen aus ihrem Genossenschaftsgebiet überreicht.

Unter dem Motto "Sparen, gewinnen und helfen" unterstützt die Bank jedes Jahr gemeinnützige, soziale, kulturelle, kirchliche und sportliche Einrichtungen von Schmidmühlen über Rieden und Ensdorf bis nach Ebermannsdorf und Theuern.

"Wir engagieren uns in der Heimat, fördern die Wirtschaft in der Region und unterstützen die heimischen Kommunen, Institutionen, Schulen und Kindergärten, ebenso wie Vereine und soziale Einrichtungen", betonte Dr. Doblinger: "Wir verdienen hier unser Geld und sehen uns als einen Teil der Region. Denn in unserem Geschäftsgebiet liegen die Wurzeln unseres Erfolgs. Deshalb möchten wir möglichst viel unseres Erfolges direkt in die Region zurückfließen lassen." Es sei der ureigene Auftrag der Genossenschaftsbank, die Region zu unterstützen.

Monat für Monat nehmen knapp 13 000 Losinhaber am Raiba-Gewinnsparen teil. Mit den Spendengeldern, die aus diesem Topf stammen, will die Bank die soziale Verantwortung und Arbeit gegenüber der Bevölkerung, den Vereinen und Institutionen im Genossenschaftsgebiet würdigen, machten die Vorstände bei der Geldübergabe in den Geschäftsräumen der Bank in Schmidmühlen deutlich.

Die Empfänger der SpendenSchmidmühlen: Golf- und Landclub, Männergesangverein Liederkranz, die Feuerwehren in Emhof, Pilsheim und Schmidmühlen, Imkerverein, Faschingskomitee, Sportschützen, Kirwagemeinschaft, Kindertagesstätte St. Georg, Kindergarten Mendorferbuch, katholischer Frauenbund, Blaskapelle St. Ägidius, Jurablaskapelle Pilsheim, die Obst- und Gartenbauvereine in Pilsheim, Mendorferbuch und Schmidmühlen, Erasmus-Grasser-Grundschule, Skiclub und Sportverein Eintracht.

Rieden: Markt, Evangelische Kirchengemeinde, die Feuerwehren Vilshofen und Rieden, 1. FC Rieden, Modelleisenbahnclub, Theatergruppe des Heimatvereins, Kindergarten St. Georg, katholisches Pfarramt, Jugendblaskapelle St. Georg, Obst- und Gartenbauverein Vilshofen, Volksschule, Fischereiverein, Juniorenfördergemeinschaft Vilstal, Damengymnastikgruppe SV Vilshofen und Wasserwachtsportsgruppe.

Ensdorf: Caritas-Sozialstation, DJK, Mittelschule, Dorfgemeinschaft Thannheim, katholischer Frauenbund, Pfarramt, Kindergarten St. Jakob, Obst- und Gartenbauverein, Zentrum für erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit/ZEN.

Ebermannsdorf: Spielvereinigung, Feuerwehr, Gemeinde, Historischer Verein, katholisches Pfarramt, Jugendtreff, Kindergarten Sonnenschein, Jugendblaskapelle St. Konrad, Grundschule und Burgschützen.

Theuern: Feuerwehr, Heimatverein, Kindergarten St. Nikolaus, Schützenverein 1922 und TSV.

Sonstige: Selbsthilfegruppe krebskranker Kinder Amberg, Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium Schwandorf, Amberger Tafel, Bayerisches Rotes Kreuz/Kreisverband Amberg-Sulzbach. (bö)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.