Religiöse Wanderung zum Habsberg
Schweigen, beten, ratschen

Beim Marschieren abwechselnd beten, singen oder auch einfach nur schweigen. Auch zwangloses Ratschen gehörte dazu bei der religiösen Wanderung mit Pfarrer Werner Sulzer (mit Hut). Bild: bjo
Vermischtes
Schmidmühlen
14.07.2016
18
0

Eine intensive Erfahrung war für elf Teilnehmer eine religiöse Wanderung mit Pfarrer Werner Sulzer von Kastl nach Habsberg und zurück. Bei herrlichem Sonnenschein startete die Gruppe am Vormittag am Kalvarienberg in Kastl ihren Marsch. Dieser folgte dem Thema "Mach dich auf - Geh deinen Weg".

Einführende Worte durch Pfarrer Werner Sulzer und ein Text, der das Thema vertiefen sollte, unterstützten die Wanderer. So wechselten Wegstrecken, die schweigend und meditierend absolviert wurden, mit Gebeten und Gesang ab. Aber auch zwangloses Ratschen gehörte zum Programm. Man merkte fast nicht, wie schnell die rund zehn Kilometer bewältigt wurden. Auf dem Habsberg angekommen, rundete eine kurze Andacht in der noch leeren Kirche den Vormittag ab.

Wallfahrtsrektor Elmar Spöttle ließ es sich nicht nehmen, den Wanderern den Pilgersegen zu spenden. Nach einer kurzen Mittagspause spazierte die Gruppe wieder schweigend, betend und plaudernd über Utzenhofen und Mühlhausen zurück nach Kastl. Am Kalvarienberg angekommen, waren sich alle Wanderer einig, eine schöne Form des Pilgerwanderns und des Miteinanders kennengelernt zu haben. Deshalb waren sich auch alle einig: Sollte Pfarrer Sulzer wieder einmal eine solche religiöse Wanderung anbieten, wäre jeder wieder gerne mit dabei.
Weitere Beiträge zu den Themen: Wanderung (55)Habsberg (41)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.